TV-News

TV-Sender Bild startet am 22. August

von

Bild ist frei und unverschlüsselt in HD über Kabel, Satellit, IPTV sowie OTT empfangbar.

Der neue TV-Sender Bild geht am Sonntag, den 22. August, erstmals auf Sendung. Das teilte man am Montag mit, nachdem die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) bereits am 23. Juni die rundfunkrechtliche Zulassung als Fernsehvollprogramm erteilt hatte. Bild wird freu und unverschlüsselt – auch in HD – über Kabel, Satellit, IPTV und OTT zu empfangen sein. Laut Bild bestehe das Ziel zum Start darin, eine technische Reichweite von rund 85 Prozent der deutschen TV-Haushalte aufzubauen.

„Mit Bild startet in Deutschland eine neue Art von Fernsehen. 24/7 live-haftiges TV, informations- und meinungsstark, mit exklusiven Nachrichten, die live zu Schlagzeilen werden. Ab dem 22. August macht Bild nicht nur Fernsehen, Bild ist TV“, wird Claus Strunz, Bild Programm-Chef und Mitglied der Chefredaktion, in einer Mitteilung zitiert. Zentraler Programmbaustein des neuen Senders soll die News-Show «Bild Live» sein, die werktäglich von 9:00 bis 14:00 Uhr gesendet wird. Unter der journalistischen Mission "Ongoing News und Opinion, 24/7 live-haftig" verfolgen die Moderatorinnen und Moderatoren im Studio sowie Bild-Reporter vor Ort bei «Bild Live» jede Stunde ein aktuell laufendes Top-Thema, das mit Experten und Zuschauern meinungsstark debattiert wird.

Am Sonntag dreht sich bei «Bild Live» von 9.00 bis 13.00 Uhr mit verschiedenen Sendungen insbesondere zur Fußball-Bundesliga alles um den Sport. Die Sendestrecken der Live-Nachrichten-Sendung werden außerdem zeitgleich bei N24 Doku, dem Timeshift-Sender von Welt, zu sehen sein. Das 24-stündige Programm besteht darüber hinaus aus Live-Shows unter anderem zu Politik, Sport, Show sowie Service-Themen, wie dem Politik-Talk «Die Richtigen Fragen» oder dem Fußball-Talk «Reif ist live». Ergänzt wird das Programmangebot durch Reportagen und Dokumentationen, während derer bei Breaking News-Lagen jederzeit in das «Bild Live»-Studio geschaltet werden kann.

Bild wird aus einer neuen TV-Unit in der WeltN24 GmbH produziert und verantwortet, in der Axel Springer die Fernseh-Aktivitäten für Welt, Bild und N24 Doku bündelt. Verantwortliche Geschäftsführer der WeltN24 GmbH sind Frank Hoffmann als Vorsitzender für die TV-Unit sowie Claus Strunz, der in dieser Funktion auch Programmchef des Senders Bild ist. Strunz ist außerdem Geschäftsführer TV/Video bei Axel Springer. Gesamtverantwortlich für die journalistische Bereitstellung der Inhalte von «Bild Live», das in der Bild-Redaktion entsteht, ist Chefredakteur Julian Reichelt. Das TV-Programm von Bild wird über Werbevermarktung finanziert, diese erfolgt über den TV- und Video-Vermarkter Visoon.


Kurz-URL: qmde.de/127886
Finde ich...
super
schade
52 %
48 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSportcheck: Finals in London – im Fußball und im Tennisnächster ArtikelSuper RTL und Gulli schließen Lizenzpartnerschaft
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung