Primetime-Check

Freitag, 30. April 2021

von

Wie schnitt die Übertragung des DFP-Pokal-Halbfinales ab? Hatte das Filmprogramm neben «Let's Dance» eine Chance?

Das Erste zeigte am Freitagabend in der Primetime die Partie Werder Bremen gegen RB Leipzig des DFB-Pokals und sicherte sich mit dem «Spotschau: Studio» zuvor bei einem Publikum von 3,52 Millionen Zuschauern einen guten Marktanteil von 13,3 Prozent. Bei den 0,95 Millionen Jüngeren kamen hier bereits sehr starke 13,0 Prozent zustande. Im Anschluss schalteten mit dem Anpfiff 5,49 Millionen Fernsehende für das Spiel ein und erhöhten die Sehbeteiligung auf 18,3 Prozent. Bei den 1,42 Millionen jüngeren Zuschauern wurde ein herausragender Marktanteil von 17,1 Prozent ermittelt. Im ZDF fuhr man mit «Der Alte» starke 20,0 Prozent Marktanteil bei einem Publikum von 6,28 Millionen Menschen ein. Die Krimiserie faszinierte 0,58 Millionen jüngere Fernsehende und erzielte bei diesen eine hohe Quote von 7,4 Prozent. Die Krimiserie «Letzte Spur Berlin» war mit einer Reichweite von 5,29 Millionen Zuschauern sowie hohen 16,8 Prozent Marktanteil ebenfalls sehr gefragt. Bei den 0,56 Millionen jüngeren Fernsehenden erreichte die Serie gute 6,6 Prozent Marktanteil.

RTL strahlte Folge neun der Show «Let's Dance» aus. 4,27 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten gespannt die Sendung und lieferten dem Sender einen starken Marktanteil von 14,4 Prozent. In der Zielgruppe kam man mit 1,53 Millionen Begeisterten ebenfalls auf sehr hohe 18,9 Prozent. Sat.1 hielt mit der Komödie «Meine erfundene Frau» 1,21 Millionen Filmfans vor den Bildschirmen und erreichte mäßige 3,9 Prozent Marktanteil. Bei den 0,62 Millionen Werberelevanten resultierte daraus eine solide Quote von 7,6 Prozent.

ProSieben begeisterte mit dem Actiondrama «The Dark Knight Rises» 1,05 Millionen Zuschauer und erzielte somit passable 3,6 Prozent Marktanteil. Auch bei den 0,54 Millionen Umworbenen kam das Programm gut an und sorgte für eine akzeptable Sehbeteiligung von 6,8 Prozent. Bei RTLZWEI lief in der Primetime der Science-Fiction-Film «I Am Mother» , welcher es mit insgesamt 1,03 Millionen Fernsehzuschauern auf hohe 3,3 Prozent Marktanteil schaffte. Auch bei den Werberelevanten schalteten 0,46 Millionen Menschen ein und fuhren eine gute Quote von 75,6 Prozent ein.

Kabel Eins lag mit zwei Folgen von «Criminal Minds» sowie einer Episode «Navy CIS» in der Primetime durchgängig unter dem Senderschnitt und begeisterte zwischen 0,80 und 0,82Millionen Serienfans. Hieraus resultierten annehmbare 2,6 bis 2,9 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren sank die Quote im Laufe des Abends von soliden 4,5 auf mäßige 3,5 Prozent. VOX setzte auf drei Folgen der Detektivserie «Magnum P.I.», lockte aber nur 0,71 bis 1,01 Millionen Fernsehzuschauer. Die Episoden kamen somit nur auf maue 2,5 bis 3,1 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe lief es mit schwachen 4,0 und 3,7 sowie miesen 1,9 Prozent Marktanteil nicht besser.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126556
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeben Fußball-, Krimi- und Tanzkonkurrenz bleibt wenig Platz für das Filmprogrammnächster ArtikelDie Kritiker: «Tatort – Rhythm and Love»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung