Quotennews

ProSieben punktet mit zwei Free-TV-Premieren

von   |  5 Kommentare

«Widows» und «John Wick: Kapitel 3» brachten dem Sender starke Quote ein. RTL und Sat.1 setzten hingegen auf «Pretty Woman» und «Avatar».

Bei RTL startete die Romanze «Pretty Woman» mit 2,10 Millionen Fernsehenden in den Abend. Dies reichte nicht für mehr als einen mauen Marktanteil von 6,4 Prozent. Auch das Ergebnis von 9,4 Prozent war bei den 0,89 Millionen Jüngeren nur mäßig. Mit 1,25 Millionen Zuschauern gelang es dem Sender sich mit der Romantische Komödie «Notting Hill» auf solide 8,5 Prozent Marktanteil zu steigern. Die 0,42 Millionen Umworbenen beendeten den Abend mit einer passablen Quote von 10,2 Prozent.

Sat.1 versuchte mit dem Science-Fiction-Film «Avatar – Aufbruch nach Pandora» zu punkten. 1,66 Millionen Fernsehende fuhren einen Marktanteil von 5,8 Prozent ein, welcher genau im Senderschnitt lag. Bei den 0,74 Millionen erzielte der Sender eine gute Sehbeteiligung von 9,1 Prozent. «I am Legend» fiel schließlich bei 0,42 Millionen Filmfans auf einen akzeptablen Marktanteil von 4,6 Prozent zurück. Die 0,21 Millionen Werberelevanten hielten sich bei soliden 7,7 Prozent Marktanteil.

ProSieben hatte an diesem Abend gleich zwei Free-TV-Premieren im Programm. Zunächst ergatterte der Sender mit dem Thriller «Widows – Tödliche Witwen»  einen starken Marktanteil von 6,2 Prozent bei 1,89 Millionen Fernsehzuschauern. Auch bei den 0,86 Millionen Umworbenen kam eine gute Quote von 9,8 Prozent zustande. Der Actionfilm «John Wick: Kapitel 3» erhöhte schließlich vor einem Publikum von 1,11 Millionen Menschen auf einen überragenden Marktanteil von 10,5 Prozent. Bei den 0,46 Millionen Jüngeren holte sich ProSieben eine herausragende Quote von 14,8 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125350
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kitchen Impossible» hält sich weiterhin auf starkem Quotenniveaunächster ArtikelDer Wintersport beschert dem ZDF höhere Quoten als das Primetime-Programm
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
08.03.2021 11:30 Uhr 1
OK, das die Schlaftablette "Widows" gut abschneidet, kann nur sein, dass es eine Free-TV-Premiere war.



Ich bin aber eher auf nächsten Samstag 13.03 gespannt. Den sollte Pro7 schon mal vergessen, wenn die (gefühlt) hunderttausendste Wiederholung von Blind Side laufen wird.

Und auch Recht hatte ich wieder mit der Vermutung was Sat.1 wiedermal bietet. Ich glaub es war so kurz vor der Weihnachtszeit 2020 und wird auch Weihnachten 2021 wieder so sein. Doch natürlich wird es jetzt und noch einmal mitte des Jahres auch zum x-ten Mal gezeigt: Harry Potter! An Ideenlosigkeit kaum zu überbieten, als wenn es nichts anderes gibt. Ich wette, dass wir auch in diesen Jahr noch zweimal Herr der Ringe und Der Hobbit auf Sat.1 zu sehen bekommen.



Ich sag es doch immer wieder, es ist absolut kein Wunder, dass mehr und mehr Zuschauer auf Streamingsender wechseln, da das Free-TV sich nichts mehr einfallen lässt.
Vittel
08.03.2021 12:18 Uhr 2


Naja, was sollen sie sich denn einfallen lassen? Die Zeiten, in denen Filme eine Art knappes Gut waren, sind lange vorbei. Vor 25 Jahren war P7 der Sender für US Filme und Serien, weil die einzige Alternative die Videothek mit VHS Kassetten war.



Heute bekommt bekommt man alle Harry Potter oder LOTR+Hobbit in 1a Qualität als Komplettbox in Blu-Ray für ca. 20€

Das wissen doch auch die Werbetreibenden. Jeder, der ein paar Euros zum Ausgeben übrig hat und der sog. werberelevaten Zielgruppe angehört und sich für Filme und Serien interessiert, hat doch ein oder mehrere VOD Anbieter bereits abonniert.



Der Rest schaut halt ein bisschen nebenher, damit es nicht so leise ist im Wohnzimmer. Aber ob da alte Filme laufen oder neue, aber gar nicht mal so gute Filme oder gute und aktuelle, die aber dennoch kaum Zuschauer ziehen, das spielt doch keine Rolle. Da spart man lieber an den Lizenzkosten und kauft halt die ollen Kamellen ein.
Nr27
08.03.2021 14:56 Uhr 3


"Widows": Rotten Tomatoes: 91% positive Kritiken, IMDb-Wert: 6,9 (nicht überragend, aber gut), 18 Preise bei über 100 Nominierungen weltweit.



Klar, das muß natürlich eine "Schlaftablette" sein, weil User xy im Internet das sagt und der natürlich viel mehr Ahnung hat als Dutzende Kritiker, zehntausende IMDb-Nutzer und diverse Jurys überall auf der Welt.
kauai
08.03.2021 15:33 Uhr 4


Also berauschend fand ich den Streifen trotz der Besetzung jetzt auch nicht gerade. Man konnte ihn sich anschauen, ohne vorzeitig abbrechen zu müssen, aber als "gut" würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen.
Torsten.Schaub
08.03.2021 16:46 Uhr 5
@ Vittel: Ja stimmt schon, is aber dennoch Traurig und was das Einfallen angeht. Wenn ich mal in meine DVD oder BD-Sammlung schaue, müßte auch Pro7 viel mehr zeigen können. Auch Filme um 20.15 Uhr ab 12.



@ Nr.27: Aha, jemand der also keine eigene Meinung hat sich an Psydo-Kritiker und Preisverleiher hält die nur Filme als gut bewerten die Schmalz, Drama und oscarmäßige Dialoge zeigen und gerade die Möchtegern von Rotten Tomatoes die ja auch nur ihre Meinung vertreten. Naja, der Film mag zwar überall Lob bekommen haben und bei Kritikern sehr guat angekommen sein, aber wie sie oft ist es auch einer der Filme die beim eigentlichen Kinopublikum unterging. Zwar kein Flop, aber auch nicht Top. Und das sagt doch alles aus, da es auf die Kinobesucher geht und nicht was die Kritiker immer behaupten.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung