TV-News

«Open End»: Michel Friedman verändert das Talk-Show- Format

von

Im April sendet der Nachrichtensender Welt die Sendung des Moderators unter neuem Titel und mit offenem Ende.

Der Nachrichtensender Welt ändert das Format «Studio Friedman» mit Michel Friedman und verpasst der Sendung neben einem neuen Namen auch ein neues Konzept. Demnach redet Friedman mit seinen Gästen in «Open End», so lange er möchte – entweder bis der letzte Gast im Publikum geht oder Friedman selbst keinen Redebedarf mehr sieht. „Bei «Open End» nehmen wir uns die Zeit, substanzielle Gespräche zu führen. Es geht um gegenseitige Neugier, um das Interesse an der Meinung des Gegenübers und die Auseinandersetzung damit", erklärte Friedman das neue Konzept.

Der Grund für die Überarbeitung der langjährigen Sendung besteht für Friedman darin, dass er Sehnsucht danach gehabt habe, dass im Fernsehen bei wichtigen und ernsthaften Themen so lange nachgedacht, diskutiert und argumentiert werden könne, wie es wirklich nötig sei. Dabei solle nicht ständig auf die Uhr geschaut werden und Rücksicht auf das Nachfolgeprogramm genommen werden müssen. Von der Idee war auch der neue Welt-Geschäftsführer Frank Hoffmann überzeugt: „«Open End» ist für mich eine Verneigung vor guten Gesprächen, die Tiefe haben und eben kein Zeitlimit. Mit Michel Friedman haben wir einen wunderbaren Moderator, der zuhören und präzise formulieren kann und einfach ein guter Gastgeber ist."

Geredet wird über alles, über „Freiheit, Wut, Glück oder Menschenrechte“. „Es wird spannend sein zu sehen, wie die Vielfalt der Perspektiven den Abend bereichert“, sagt Friedman und fügt an: „Wir verhandeln in diesem Jahrzehnt die Zukunft, das 21. Jahrhundert – übrigens mit zwanzigjähriger Verspätung. Ob die Klima-, die Migrations- oder aktuell die Pandemiefrage. Es besteht dringender substantieller Gesprächsbedarf. Gleichzeitig sind wir konfrontiert mit Lügen, Gerüchten, politisch populistischer Propaganda.“

«Open End» ist eine Produktion der WeltN24 inhouse, die Redaktion übernimmt Maz&More TV Produktion. Gesendet wird die Sendung ab dem 17. April immer samstags um 23 Uhr live auf Welt. Da die Sendezeit womöglich für den ein oder anderen Talk-Show-Freund zu doch etwas zu spät sein könnte, wird die Sendung im Anschluss auch als Podcast auf welt.de und allen wichtigen Plattformen verfügbar sein.

Mehr zum Thema... Open End Studio Friedman
Kurz-URL: qmde.de/125196
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL nimmt «RTL Aktuell Spezial» ins Programmnächster ArtikelQuotencheck: «Die Wollnys»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung