Wochenquotencheck

Neue Reportage-Reihe «Galileo Plus» mit Startschwierigkeiten

von

Die regulären Folgen des Wissensmagazins «Galileo» liefen in dieser Woche jedoch auf gutem Niveau.

Seit vergangener Woche stellte ProSieben die gewohnte «Galileo»-Sendung am Sonntag ein und ersetzte sie mit der neuen Doku «Galileo Plus». In dieser Sendung steht nun jede Woche ein einzelnes Thema im Vordergrund, zu dem Hintergründe und Einblicke geliefert werden. Die erste Ausgabe behandelte das Thema "Inside Social Love" und warf einen Blick auf das Online-Dating in Deutschland. Das Programm läuft weiterhin um 19.05 Uhr, genauso wie die regulären Ausgaben, die unter der Woche gesendet werden.

Am Sonntag, den 7. Februar startete «Galileo Plus» vor 0,78 Millionen Zuschauern. Dies entsprach einem niedrigen Marktanteil von 2,4 Prozent. Viel besser lief es auch bei den 0,54 Millionen Jüngeren nicht. Hier generierte der Sender eine maue Sehbeteiligung von 6,6 Prozent. Damit lief die erste der neuen monothematischen Reportagen recht schwach an. Am Montag ging es dann wie gewohnt weiter und nun schalteten wieder 1,29 Millionen Zuschauer ein. Die Quote von 4,2 Prozent lag genau im Senderschnitt. Bei den 0,80 Millionen Umworbenen waren gute 10,9 Prozent Marktanteil möglich.

Zum Dienstag hin steigerte sich die Reichweite auf 1,42 Millionen Menschen und auch der Marktanteil kletterte auf 4,7 Prozent. In der Zielgruppe sorgte eine Verbesserung auf 0,88 Millionen Fernsehende für eine hohe Quote von 12,1 Prozent. Mit 1,09 Millionen Interessenten war das Interesse am Mittwoch wieder geringer. Es wurde noch ein annehmbarer Wert von 3,6 Prozent Marktanteil ermittelt. Bei en 0,70 Millionen Werberelevanten stand ein solider Marktanteil von 9,1 Prozent auf dem Papier.

Am Donnerstag erholte sich die Quote vor 1,22 Millionen Zuschauern wieder auf einen durchschnittlichen Wert von 4,2 Prozent. Das Infotainment-Format überzeugte 0,79 Millionen 14- bis 49-Jährige zum Einschalten. Folglich verbuchte ProSieben hohe 11,4 Prozent Marktanteil. Die Woche endete mit einem Publikum von 1,05 Millionen Menschen. Die Sehbeteiligung fiel also wieder auf 3,6 Prozent zurück. Bei den 0,57 Millionen Umworbenen wurden passable 8,4 Prozent gemessen.

Die Woche lief für «Galileo» insgesamt recht gewöhnlich. Die Quoten bewegten sich um den Senderschnitt herum und wiesen keine besonders starken Schwankungen auf. Nur das neue «Galileo Plus» am Sonntag stellte einen deutlichen Ausrutscher nach unten dar. Ob dies ein Einzelfall war und sich in Zukunft auch die Quoten des neuen Formats auf gutem Niveau halten können, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Kurz-URL: qmde.de/124840
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKiosk: VISIONEN Spirit & Soulnächster Artikel«Borderlands»: Der Cast wächst weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung