Primetime-Check

Sonntag, 31. Januar 2021

von

War der «Polizeiruf 110» ein starker Ersatz für den «Tatort»? Und wie schlug sich das Filmprogramm bei RTL, Sat.1, ProSieben und RTLZWEI?

Der Spitzenreiter des Sonntagabends war der «Polizeiruf 110: Monstermutter» im Ersten mit 9,63 Millionen Zuschauern und einem hervorragenden Marktanteil von 27,0 Prozent, woraus ebenfalls bei den Jüngeren ausgezeichnete 21,3 Prozent resultierten. Somit interessierten sich 2,10 Millionen der 14- bis 49-Jährigen für den Krimi. Bei der Talkshow «Anne Will » ging die Reichweite zurück auf 4,07 Millionen Interessenten, hielt sich aber gut bei 14,5 Prozent. Von der jüngeren Zuschauerschaft verfolgten 0,68 Millionen Zuschauern beziehungsweise gute 10,1 Prozent die Talkshow. Das ZDF lockte mit der Dramödie «Frühling: Mit Regenschirmen fliegen» 5,77 Millionen Zuschauer, was gute 16,2 Prozent Marktanteil bescherte. Mit 0,78 Millionen jüngeren Fernsehzuschauern waren hohe 7,9 Prozent möglich. Das «heute journal» im Anschluss ab 21.45 Uhr verfolgten 6,03 Millionen Menschen, was starken 19,7 Prozent Marktanteil entsprach. Ein hervorragende Sehbeteiligung von 10,8 Prozent kam bei 0,93 Millionen 14- bis 49-Jährigen zustande.

RTL zeigte in der Primetime den Science-Fiction-Film «Star Wars: Das Erwachen der Macht». Hier wurden 2,19 Millionen Fernsehende ab 3 Jahren und 0,88 Millionen Umworbene zum Einschalten bewegt. Das Resultat waren annehmbare Quoten von 6,8 sowie 9,8 Prozent in der Zielgruppe. Sat.1 lockte mit der Komödie «Bad Spies»  1,59 Millionen Neugierige und verbuchte hier akzeptable 4,8 Prozent. Das Publikum bestand aus 0,79 Millionen Werberelevanten, die einen guten Marktanteil von 8,5 Prozent ergatterten.

ProSieben punktete in der Primetime mit «Pirates of the Caribbean: Salzars Rache> sehr gut und lockte bei insgesamt 1,80 Millionen Zuschauer. Dies entsprach einer hohen Quote von 5,6 Prozent. Bei den 1,03 Millionen Umworbenen kamen gute 11,5 Prozent Marktanteil zustande. Bei RTLZWEI kam der Filmeabend nicht ganz so gut an, da nur 0,90 Millionen Fernsehende die Komödie <  anschauten. Hier wurden solide 2,6 Prozent ermittelt. Das Programm landete in der Zielgruppe vor 0,42 Millionen Zuschauern bei passablen 4,3 Prozent Marktanteil.

Die Soap «Trucker Babes» bei Kabel Eins hielt 1,30 Millionen Zuschauer auf den Sender und kam so auf eine gute Sehbeteiligung von 3,7 Prozent. Bei den 0,69 Millionen Jüngeren lief es mit starken 7,1 Prozent noch besser. Ab 20.15 Uhr begeisterte VOX mit «Hot oder Schrott – Promi Spezial» nur 1,12 Millionen Fernsehende und fuhr einen annehmbaren Marktanteil von 3,8 Prozent ein. Mit 0,58 Millionen Umworbenen und durchschnittlichen 7,1 Prozent Marktanteil lief es in der Zielgruppe etwas besser.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/124503
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Let’s Dance» nun auch mit Kindern geplantnächster ArtikelEndemol Shine Germany: Webvideoprojekt zum Thema Fake News
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung