Quotennews

Unvergleichlicher Abend im Ersten mit über 13 Millionen «Tatort»-Zuschauern

von

Bereits das «ARD extra» war mit großem Abstand die am meisten gefragte Ausgabe überhaupt.

Wie so oft in den vergangenen Tagen eröffnete ein «ARD extra» zur Corona-Lage die Primetime im Ersten. Diesmal informierten sich 11,72 Millionen Menschen zum aktuellen Geschehen. Somit wurde die Reichweite von 5,69 Millionen am vergangenen Freitag mehr als verdoppelt. So viele Zuschauer hatten nie zuvor zur Sondersendung eingeschalten. Dies spiegelte sich im herausragenden Marktanteil von 31,4 Prozent wider. Auch die 2,93 Millionen Jüngeren übertrafen mit ausgezeichneten 25,9 Prozent Marktanteil alle vorherigen Ergebnisse mit großem Vorsprung.

Verspätet startete schließlich der «Tatort: Es lebe der König!» aus Münster. Im Burggraben eines Wasserschlosses wurde eine Leiche in Ritterrüstung gefunden. Das Ermittlerduo Thiel und Boerne versuchte, den Fall aufzuklären. Der Krimi profitierte vom starken Start in den Abend und erreichte somit 13,60 Millionen Fernsehende. Mehr Zuschauer waren zuletzt im April 2017 beim «Tatort: Fangschuss» dabei. Im Vergleich zur Vorwoche gewann der Sender knapp fünf Millionen neue Interessenten. Dem Ersten war zudem eine überragende Quote von 36,5 Prozent sicher. Ebenso stark lief es bei den 3,32 Millionen 14- bis 49-Jährigen, die exzellente 28,5 Prozent Marktanteil ergatterten.

Das große Thema bei «Anne Will» war der bevorstehende harte Lockdown in Deutschland. Die Moderatorin hatte unter anderem Armin Laschet und Manuela Schwesig zu Gast. Weiterhin blieb ein Publikum von 5,53 Millionen Zuschauern auf dem Sender. Dies ermöglichte der Sendung mit sehr hohen 20,2 Prozent die beste Quote seit März. Hervorragende 13,7 Prozent kamen auch bei den 1,15 Millionen Jüngeren zustande. Selbst die «Tagesthemen» ab 23.00 Uhr erreichten noch 3,24 Millionen Fernsehende und eine hohe Sehbeteiligung von 15,9 Prozent. Bei den 0,71 Millionen jüngeren Fernsehenden wurden starke 11,2 Prozent Markanteil ermittelt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123505
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelThemenwoche: Sat.1 will „Waldrekord“ aufstellennächster ArtikelAmazon und Sky verbünden sich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung