Hintergrund

«How to Tatort»: Ein humorvoller Blick hinter die «Tatort»-Kulissen

von

Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim spielen die Hauptrollen in der btf-Produktion.

Der «Tatort» ist eine Institution in Deutschland und jeder Zuschauer hat seine Favoriten unter den Ermittlern. Für die Macher ist es daher nicht immer ganz einfach, ein neues Team zu etablieren. Um die neuen Gesichter für den Bremer «Tatort» einmal vorzustellen, haben sich die ARD, Radio Bremen und die bildundtonfabrik nun etwas Außergewöhnliches überlegt. Sie begleiteten die angehenden «Tatort»-Kommissare bei ihren Vorbereitungen auf den ersten Auftritt, allerdings nicht in Form eine Doku, sondern als Mockumentary.

Auch wenn «How to Tatort» auf den ersten Blick den Eindruck macht, man habe es hier mit einer richtigen Dokumentation zu tun, wird schnell klar, dass es sich bei der Serie um eine Satire handelt. Das Konzept ist dabei so einfach wie spaßig. Für den neuen «Bremer»-Tatort, der im nächsten Jahr seine Premiere feiern soll, übernehmen erstmals Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim die Hauptrollen. Die drei Darsteller stehen auch in der Mockumentary im Mittelpunkt, allerdings spielen sie eine fiktionale Version ihrer selbst.

Auf diese Weise bekommen die Zuschauer die Chance, die Neuen in der Welt des «Tatorts» schon einmal kennenzulernen, auch wenn die ganze Sache immer mit einem Augenzwinkern erzählt wird. Die Folgen fallen mit jeweils 11 bis 13 Minuten auch relativ kurz aus und lassen sich unkompliziert online wegschauen.

In «How to Tatort» können sich die Fans nicht nur auf das Kennenlernen der neuen Darsteller freuen, es schauen auch viele bekannte Gesichter aus dem «Tatort» vorbei. So sind unter anderem Meret Becker (Nina Rubin aus dem Berliner «Tatort»), Anna Schudt (Martina Bönisch aus dem Dortmunder «Tatort») und Wolfram Koch (Paul Brix aus dem Frankfurter «Tatort») zu sehen. Sie alle spielen ebenfalls fiktionale Versionen ihrer selbst. Darüber hinaus haben auch Moritz Führmann, Matthias Weidehöfer und Jochen Horst Auftritt in der Serie.

Hinter «How to Tatort» steckt die bildundtonfabrik, die unter anderem für das «Neo Magazin Royale» und die Netflix-Comdey «How to Sell Drugs Online (Fast)» bekannt ist. Als Chefautor fungierte Sebastian Colley. Der Autor hat zuvor beispielsweise am bereits genannten «How to Sell Drugs Online (Fast)» und der Satireshow «Kroymann» gearbeitet. Tarkan Bagci und Dennis Eick gehörten ebenfalls zum Autorenteam, für die Regie war Pia Hellenthal verantwortlich.

Die komplette Mockumentary findet sich in der Mediathek der ARD. Die Serie umfasst insgesamt sechs Episoden. Der erste richtige Auftritt des neuen Ermittler-Teams aus Bremen wird dagegen noch ein paar Monate auf sich warten lassen. Aktuell laufen noch die Arbeiten an dem neuen Bremer «Tatort», der bisher den Arbeitstitel „Neugeboren“ trägt. Als Premierenzeitraum hat die ARD bisher nur grob den Frühsommer des nächsten Jahres angekündigt.

Kurz-URL: qmde.de/123524
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFrauenquote beim ZDF im grünen Bereichnächster ArtikelNatural History Unit der BBC schlägt ihre Zelte in den USA auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung