TV-News

Nächste ProSieben-Primetime-Show: Es wird sortiert

von   |  6 Kommentare

Die Eigenentwicklung der Redseven Entertainment wird im August und September produziert.

Der in München ansässige Sender ProSieben macht seine Ankündigung wahr und setzt weiterhin vermehrt auf Eigenprodukionen in der Primetime. Das nächste Format, das von Redseven Entertainment im ProSieben-Auftrag hergestellt wird, ist «Die Show mit dem Sortieren». Das Format entsteht im August und September. Ein Sendetermin steht nicht fest, ProSieben liebäugelt mit dem Herbst. In der Show mit Moderatorin Jeannine Michaelsen müssen zwei prominente Rateteams Rankings zu originellen Fakten und skurrilen Umfrageergebnissen sorgfältig sortieren – „und Schritt für Schritt in die richtige Reihenfolge bringen. Dafür muss man nicht alles wissen, ist danach aber definitiv schlauer“, heißt es in einer Medienmeldung.

„Eigenproduktionen in der Prime Time werden für ProSieben immer wichtiger“, sagt ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann und fährt fort: „Mit der neuen Quizshow «Die Show mit dem Sortieren» unterstreicht ProSieben diese strategische Ausrichtung. «FameMaker», #TVOG, #SdS, «The Masked Singer», #DudW und jetzt #DSMDS - mehr Shows als im Herbst 2020 konnten unsere Zuschauer noch nie in einem Herbst auf ProSieben schauen."

Bei dem Format handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Redseven Entertainment. Die Firma ist ein Tochterunternehmen der Red Arrow Studios GmbH.

Kurz-URL: qmde.de/121036
Finde ich...
super
schade
42 %
58 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schimanski» feiert WDR-Comebacknächster ArtikelSerienoffensive als 'Paradigmenwechsel für die ARD'
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
31.08.2020 18:01 Uhr 1
Michaelsen? Gekauft!



Aber die Namen dieser Pro7 Shows werden auch immer bekloppter. Irgendwann erklären die im Titel das komplette Show-Konzept. Viel fehlt nicht mehr...



Sollen mal Teamwork zurückbringen anstatt immer ne neue Show für den Fernsehfriedhof zu erfinden.
Sentinel2003
31.08.2020 18:22 Uhr 2
Es ist wie bei RTL, "Eigenproduktionen werden immer wichtiger"!!! Wieso eigentlich?? Ich kannkeine Show's mehr Sehen!!
Wolfsgesicht
31.08.2020 18:36 Uhr 3


Weil bei Filmen und Serien die Kommentare hier lauten: Schau ich auf Netflix und nicht mit 5-mal Werbung. Da sind die Shows das einzige was die Privatsender abgrenzt.
Familie Tschiep
31.08.2020 23:10 Uhr 4
Warum nicht als Titel: Ordnung muss sein.

Ich finde es richtig, dass die Ideen schon im Titel verraten werden.

Die Beispielfragen zielen auf Schätzen ab. Mir wären Wissensfragen deutlich lieber.

Die Idee gab es bereits als Sortieren in Wer wird Millionär/ Schlag den und als Rangordnungschätzen in Familienduell.

Das ist eine typische Brainstormidee, Brainstormideen sind meistens alles andere als kreativ. Es gab es zwar noch nicht als einzelne Show, aber die Idee ist uralt.
Torsten.Schaub
01.09.2020 10:36 Uhr 5
Naja, das Free-TV kann ja nur noch durch irgendwelche dümmliche Promi-Shows punkten. Filme und Serien schaut man doch sowieso nur noch bei Netflix und Co. aus vielerlei gründen. Nicht nur wegen der immer mehr werdenderen Werbung. Auch weil 16ner Filme um 20.15 immer geschnitten sind, neue Serien kaum noch angeboten werden und man auf neue Staffel jahrelang warten muss. Daher setzt man auf Shows mit möglichst vielen C-Promis die sich für nichts zu Schade sind, Kuppelshows, Musik- und Castingshows.
CaptainCharisma
01.09.2020 13:10 Uhr 6


Absolut. Der Film - und Serie Markt ist für die Privaten tot. Man muss das senden, was von den "bequemen Medien" noch nicht in dem Umfang angeboten wird.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung