Quotencheck

«Eichwald, MdB»

von

Die zweite Staffel von «Eichwald, MdB» hat lange auf sich warten lassen. Wie sich die sechs Folgen schlugen, lesen Sie in unserem Quotencheck.

Vier Jahre hat es gedauert, bis die zweite Staffel von «Eichwald, MdB» das Licht der Welt erblickte. Die zweite Staffel war seit Juni Vertretung für die «heute show» am Freitagabend – und das mit nicht mal annähernd vergleichbaren Quoten. Hat die wöchentlich Satire-Show oft die 4-Millionen-Marke geknackt, stand bei der Comedyserie nur eine Null vor dem Komma. Und somit waren die Werte der zweiten Staffel alles andere als gut.

Wenn die Premiere schon die höchste Reichweite hat, ist das kein gutes Zeichen. Wie auch bei «Eichwald»: Mit 877.000 Zuschauen erreichte die erste Folge der zweiten Staffel so viele Zuschauer wie im ganzen weiteren Verlauf nicht. Mit 4,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum blieb man meilenweit vom Senderschnitt entfernt – Das ZDF erreichte bisher sehr gute 12,7 Prozent. Nicht mal ein Drittel des Schnitts wurde erreicht. Auch in der Zielgruppe zeigt sich das gleiche Bild: Mit 194.000 Zuschauern erreichte man die Zuschauerspitze bei den Werberelevanten im zweiten Turnus, die fünf darauffolgenden Episoden erreichten diese Zahl nicht. Mit 2,9 Prozent Marktanteil war auch hier nichts zu holen.

Mit der zweiten Folge gingen die Werte merklich bergab: Ganze 100.000 Zuschauer gingen verloren und nur noch 777.000 Fans standen auf der Uhr. Der Marktanteil knickte auf 3,9 Prozent bei allen Zuschauern ab drei Jahren ein. In der Zielgruppe waren nur noch 117.000 Zuschauer dabei und dies führte nur zu einem miesen Marktanteil von 2,0 Prozent. In der dritten Woche war die Prognose gemischt: Die Zuschauerzahl ging wieder um 110.000 Zuschauer zurück, somit standen nur noch miese 687.000 Zuschauer in der Bilanz.

Der Marktanteil ging allerdings aufgrund der geringeren Fernsehnutzung auf 4,4 Prozent rauf. Zwar besser als zuvor, aber dennoch ein katastrophaler Wert. In der Zielgruppe erreichte die dritte Folge der zweiten Staffel von «Eichwald, MdB» magere 193.000 Zuschauer. Mit 3,9 Prozent Marktanteil lief es zwar besser als in der Vorwoche, dennoch war man meilenweit vom Schnitt des ZDFs entfernt. Mit der vierten Folge erreichte man den ersten Dämpfer bei der Reichweite. Mit nur 687.000 Zuschauern ging die Zuschauerzahl in den Keller.

In der vierten Woche der zweiten Staffel erreichte die Comedy-Serie ihr Allzeittief: Mit nur 638.000 Zuschauern war die Reichweite im extrem roten Bereich. Mit desaströsen 3,2 Prozent Marktanteil erzielte man hier den absoluten Tiefpunkt. Mit mehr als nur schwachen 91.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren war auch in der Zielgruppe ein Totalausfall zu beklagen. Mit nur 1,6 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten stellt sich hier die Frage, womit die weitere Ausstrahlung gerechtfertigt wird. In den beiden Folgewochen ging die Reichweite merklich herauf, allerdings war mit 783.000 und 710.000 Zuschauern immer noch nichts zu holen. Mit 3,8 und 3,7 Prozent Marktanteil war trotz der höheren Werte als zuvor kein Grund zum Feiern da – die Werte blieben konstant schlecht. In der Zielgruppe war mit 2,5 und 3,5 Prozent Marktanteil ebenfalls kein Grund zur Freude da.

Und damit sollte klar sein, dass das Fazit alles andere als rosig ausfällt. Vier Jahre nach der ersten Staffel ist es natürlich schwer, alte Fans zu reaktivieren – und noch dazu ist es mehr Fluch als Segen, auf dem Sendeplatz der «heute show» in der Sommervertretung zu senden. Dennoch ist das alles keine Entschuldigung für die katastrophalen Werte, die «Eichwald» erreicht hat. Im Mittel sahen 745.000 Zuschauer ab drei Jahren die Serie, was schlimme 3,6 Prozent Marktanteil zur Folge hatte, während der Schnitt 12,7 Prozent beträgt. In der Zielgruppe reichte es für nur 156.000 Zuschauer und 2,7 Prozent – hier bäumt sich ein Schnitt von 5,9 Prozent auf. Bei diesen Werten ist es nur eine Frage der Zeit, bis das ZDF die Einstellung verkündet.

Kurz-URL: qmde.de/110936
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky gewinnt Kunden und setzt alle Hebel für gute Finanzzahlen in Bewegungnächster ArtikelStreaming-Kompakt: Die Neuheiten im August 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung