Kino-News

Oft verschoben, doch nicht aufgegeben: «Bad Boys 3» wird Realität

von

Die Hauptdarsteller Will Smith und Martin Lawrence kehren zurück, Regisseur Michael Bay dagegen nicht.

«Bad Boys» in Zahlen:

  • Teil eins lockte 1,2 Millionen Menschen in die deutschen Kinos
  • Teil zwei verbesserte sich auf 2,1 Millionen
  • Teil eins generierte 65,8 Millionen Dollar an den US-Kinokassen und kostete 19 Millionen Dollar
  • Teil zwei nahm 138,6 Millionen Dollar in den USA ein, das Budget lag bei 130 Millionen Dollar
  • Die weltweiten Einnahmen lagen bei 141,4 (Teil eins) und 273,3 (Teil zwei) Millionen Dollar
Der komödiantische Actionfilm «Bad Boys» machte 1995 aus Will Smith einen Actionstar, befeuerte die weltweite Popularität von Martin Lawrence und brachte zudem die Karriere des Regisseurs Michael Bay ins Rollen, der danach unter anderem «The Rock», «Armageddon» und fünf «Transformers»-Filme inszenierte. 2003 tat sich das Trio erneut zusammen und lieferte mit «Bad Boys II» eine überaus exzessive, garstige Actionkomödie ab. Seither werden in unregelmäßigen Abständen Planungen für einen dritten Teil in die Wege geleitet, doch stets stieß das Projekt auf Stolperschwellen. Nach zahlreichen Verschiebungen und personellen Änderungen scheint «Bad Boys 3» aber endlich Gestalt anzunehmen.

Via Instagram haben die Hauptdarsteller Will Smith und Martin Lawrence bekannt gegeben, dass «Bad Boys 3» "ganz offiziell passieren wird". Das Duo schlüpft im «Bad Boys for Life» betitelten Actioner erneut in die Rollen der Detectives Mike Lowery und Marcus Burnett. Michael Bay ist dieses Mal nicht beteiligt, stattdessen inszenieren die Belgier Adil El Arbi & Bilall Fallah die Fortsetzung. Das Duo machte sich durch den taffen, belgischen Actionthriller «Black» einen Namen, gemeinsam inszenierten sie zudem den stylischen Gangsterfilm «Patser».

Offenbar ist Jerry Bruckheimer, der nach den ersten beiden «Bad Boys»-Teilen auch den dritten Film produziert, ein Fan von ihnen: Adil El Arbi & Bilall Fallah sind auch im Gespräch, «Beverly Hills Cop IV» zu inszenieren. Bruckheimer produzierte Teil eins und zwei des Eddie-Murphy-Vehikels. Zwar setzte er beim dritten Teil aus, jedoch wird er beim vierten Film erneut als Produzent mitwirken. Laut Informationen des US-Branchenblogs 'Deadline Hollywood' werden die Dreharbeiten zu «Bad Boys for Life» im Januar 2019 beginnen. Ein Jahr später soll der Actionfilm in die Kinos gelangen. Sony Pictures übernimmt den Vertrieb.




Kurz-URL: qmde.de/104921
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNächster Ausstieg: «GZSZ» verliert Fanlieblingnächster ArtikelQuotencheck: «The Magicians»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung