Quotennews

Fauler Zauber? «Deception» kommt zum Schluss nicht mehr in Fahrt

von

Am späteren Donnerstagabend hatte dann «Criminal Minds» keine Chance mehr in Sat.1.

So geht's weiter

Kommenden Donnerstag startet Sat.1 die neue US-Krimiserie «Instinct». Die New Yorker Polizistin Lizzie Needham holt den erfahrenen ehemaligen CIA Agenten Dr. Dylan Reinhardt aus seinem Ruhestand, um sie bei der Überführung eines cleveren Serienmörders zu unterstützen. Zusammen bilden die gegensätzlichen Ermittler bald ein unschlagbares Team. Besetzt ist das Format u.a. mit Alan Cumming und Bojana Novakovic.
Unter dem Strich wird Sat.1 mit der 13-teiligen US-Krimiserie «Deception» wohl durchaus zufrieden sein. Vor allem in den ersten Wochen überzeugte die magische Serie mit klar zweistelligen Quoten bei den Umworbenen – neun Mal in Folge waren Werte über zehn Prozent ermittelt worden. Seit Folge zehn aber ging es bergab und auch das Staffelfinale in Doppelfolge am Donnerstagabend änderte daran nichts. Mit 7,9 und 8,0 Prozent in der klassischen Zielgruppe wurden streng genommen sogar neue Minus-Rekorde ermittelt. 1,53 und 1,52 Millionen Menschen verfolgten die US-Serie nachdem eine Woche zuvor 1,70 Millionen Menschen zusahen. Nur einmal lief es für die Serie insgesamt schlechter.

Große Probleme hatte der Sender dann nach 22.15 Uhr, als man zwei Wiederholungen von «Criminal Minds» servierte. Die Profiler der BAU interessierten sogar nur 4,4 und 5,5 Prozent der Umworbenen – überraschende Ergebnisse für eine sonst erfolgreiche Krimireihe, die sicherlich auch mit dem bis 23 Uhr andauernden Fußballspiel bei Nitro zusammenhängen. Insgesamt kam Sat.1 auf 0,74 sowie 0,66 Millionen Zuschauer.

Am Vorabend derweil erlitt «Endlich Feierabend» einmal mehr Schiffbruch: Die einstündige 18-Uhr-Sendung patzte mit 4,3 Prozent, «Genial Daneben – Das Quiz» kam immerhin auf durchschnittlich 5,6 Prozent in der klassischen Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103936
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGuter, aber nicht perfekter Start für die Europa League bei Nitronächster Artikel«Sturm der Liebe»: Jubiläumsfolge geht durch die Decke
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung