US-Quoten

Neuanfang macht sich für «Fear The Walking Dead» bezahlt

von   |  4 Kommentare

Dem inhaltlichen Reboot sei Dank: Die vierte Staffel von «Fear The Walking Dead» legte am Sonntag einen guten Start hin, die Zombieserie holte die beste Reichweite seit langem.

Die vierte Staffel des «The Walking Dead»-Spin-Offs «Fear The Walking Dead» wird deutlich anders daherkommen, als die früheren Staffeln. Das hängt zum einen damit zusammen, dass inhaltlich ein Zeitsprung gemacht wurde und zum anderen damit, dass eine Figur der Mutterserie zum Ableger gewechselt ist. Das hat den Einschaltquoten zum Auftakt spürbar gutgetan:

4,09 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren sahen am Sonntag um kurz nach 22 Uhr bei AMC zu, das letzte Mal wurde die Vier-Millionenmarke im Mai 2016 geknackt. Zum Vergleich: Beim Staffelstart im Sommer 2017 waren 3,11 Millionen Amerikaner zugegen. Das Rating bei den 18- bis 49-Jährigen lag diesmal bei guten 1.6.

Das achte Staffelfinale von «The Walking Dead» lief um 21 Uhr natürlich viel stärker: Hier betrug das Rating bei den Umworbenen nämlich 3.4, 7,92 Millionen US-Bürger sahen zu. Aber: Im vorherigen Jahr waren zum Ende des siebten Durchgangs sogar über elf Millionen Zuschauer dabei, das Rating lag damals bei klar höheren 5.4.

Kurz-URL: qmde.de/100376
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bares für Rares»: Wer trödelt am Liebsten?nächster Artikel«Kevin Can Wait» und Co.: CBS-Sitcoms mit neuen Negativrekorden
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Vittel
17.04.2018 18:48 Uhr 1
Ja, das war eine schöne Auftaktfolge, aber eigentlich ja noch kein FTWD, denn die Charaktere waren neu oder eben aus der Mutterserie.



Bin mal gespannt, wie das weiter geht. Mir gefällt FTWD mittlerweile deutlich besser als TWD.
jotobi
17.04.2018 22:36 Uhr 2
Hmm, vielleicht sollte ich doch mal wieder reinschauen. Ich habe mich so durch die erste Staffel geschleppt und dann aufgehört.
Sentinel2003
18.04.2018 17:27 Uhr 3
Joar, zum Glück haben sich die Quoten nach oben hin erholt.....die FanSeite bei Facebook hatte ja im Herbst schon gemutmaßt, daß, wenn die Quoten weiter sooooo stark fallen sollten, Staffel 4 die Letzte sein könnte.
Waterboy
18.04.2018 18:45 Uhr 4
Die Quote war auch nur deutlich höher, weil die Folge direkt nach dem Staffelfinale von TWD lief. Erst einmal nächste Woche abwarte wie die Quoten dann ohne den Vorpush der großen Schwesternserie aussehen werden.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Ingrid Andress live in Berlin und Hamburg
Ingrid Andress hat für Anfang 2022 Konzerte in Berlin und Hamburg bestätigt Ingrid Andress kündigte heute ihre internationale Headliner-Tour The Fe... » mehr

Surftipps

Ingrid Andress live in Berlin und Hamburg
Ingrid Andress hat für Anfang 2022 Konzerte in Berlin und Hamburg bestätigt Ingrid Andress kündigte heute ihre internationale Headliner-Tour The Fe... » mehr

Werbung