Primetime-Check

Donnerstag, 21. Dezember 2017

von

Heute mit zwei Jahresrückblicken auf späteren Sendeplätzen, der Rückkehr von Joko & Klaas in den «CircusHalliGalli» und erstaunlichen Ergebnissen für «Criminal Minds».

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 55,2%
  • 14-49: 59,7%
Zum Duell zweier Jahresrückblicke kam es am Donnerstagabend fernab der ganz großen Aufmerksamkeit. Markus Lanz lud seine «Menschen 2017» ein – die ZDF-Sendung, die früher ein großes Primetime-Event war, startete diesmal aber erst um 22.15 Uhr. Fast parallel, im Ersten ab kurz vor 22 Uhr, lief «Nuhr 2017». Knapper Sieger wurde Dieter Nuhr mit 3,70 Millionen Zuschauern und schönen 14,3 Prozent Marktanteil. Ebenfalls hübsch: Die bei den 14- bis 49-Jährigen gemessenen 9,6 Prozent, die der rund einstündige Rückblick generierte. Markus Lanz holte im ZDF hingegen 2,58 Millionen Zuschauer und 14,2 Prozent. Beide Formate lagen also im Gesamtmarkt nahezu gleichauf. Bei den Jungen aber musste die ZDF-Show kleinere Brötchen backen, sie kam auf 8,4 Prozent – was ein Erfolg war.

Zur Primetime hatte das ZDF nochmal eine Folge von «Die Bergretter» ausgepackt und mit 5,19 Millionen Zuschauern (16,7%) den Tagessieg generiert. Der 90-Minüter war somit gefragter wie die Kästner-Hommage «Kästner und der kleine Dienstag», die schöne 13 Prozent und 4,02 Millionen Zuschauer ab drei Jahren versammelte. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete der 100 Minuten lange Film bei guten 7,1 Prozent.

Einen schwachen Abend durchlebte Sat.1, das drei Folgen «Criminal Minds» am Stück anbot, dabei aber maximal auf 7,6 Prozent Marktanteil kam. Besser lief es da schon für RTL, wo es zwei Episoden von «Alarm für Cobra 11» zu sehen gab. Die 20.15-Uhr-Ausgabe holte 14 Prozent, eine Stunde später fiel die Quote auf schwächere 10,8 Prozent. 2,34 und 2,05 Millionen Leute schauten zu. Das ab 22.15 Uhr gezeigte «Countdown» landete mit einem Doppelpack schließlich bei je 9,3 Prozent.

In die Manege des Wahnsinns kehrten Joko und Klaas zurück. Ein schon länger produziertes Best-Off von «Circus HalliGalli» zeigte ProSieben am Donnerstagabend primetimefüllend. Mit 10,3 Prozent bei den Werberelevanten kann man von einem guten Ergebnis sprechen, 1,04 Millionen Leute schauten zu. Geschlagen geben musste man sich dem äußerst starken VOX-Film «Maleficent», der mit 12,8 Prozent teils sogar die Marktführung in der Zielgruppe an sich riss. Nur die erste «Cobra 11»-Folge war am Abend gefragter. Insgesamt kam der Streifen auf schöne 2,30 Millionen Zuschauer.

Davon konnte kabel eins nur träumen. Der dort gezeigte Film «Troja» hatte 1,12 Millionen Zuseher. Fun Fact: Schon wieder hatte das 20.15-Uhr-Format von kabel eins mehr Zuschauer als die ProSieben-Sendung zu dieser Zeit… «Troja» holte fünfeinhalb Prozent bei den Umworbenen und lag somit vor RTL II, wo «Frauentausch» und «Kochprofis» bie 3,9 und 5,3 Prozent landeten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97952
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Survivor»-Finale mit ordentlichen Zahlennächster ArtikelZDF-Jahresrückblick «Menschen» verbucht neuen Tiefstwert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung