TV-News

RTL Crime arbeitet an Remake von «M – Eine Stadt sucht einen Mörder»

von

Der Bezahlsender gibt seine erste Eigenproduktion in Auftrag – und nimmt sich prompt einen deutschen Filmklassiker als Vorlage.

So teasert RTL Crime die Story der «M»-Serie an:

Wien. Tiefer Winter. Kinder verschwinden. Vorerst spurlos, dann werden ihre Leichen gefunden. Für die Boulevard-Presse ein Fressen. Für die Polizei eine Serie von Niederlagen. Politisch ein Problem. Und gleichzeitig die lange ersehnte Chance für den ambitionierten Innenminister. Die Unterwelt schaltet sich ein. Der Kindermörder muss gefunden werden, damit alle anderen schmutzigen Geschäfte ungestört weitergehen können.
Der Pay-TV-Sender RTL Crime springt auf den Trend an, dass immer mehr Sender mit Eigenproduktionen punkten wollen – und kündigt als erste Eigenproduktion eine sechsteilige Miniserie auf Basis des Filmklassikers «M – Eine Stadt sucht einen Mörder»  an. Die Neuadaption des Meilensteins von Regisseur Fritz Lang setzt laut Angaben des Bezahlsenders auf ein hundertköpfiges Starensemble. Auf der Castliste stehen unter anderem Verena Altenberger, Bela B, Moritz Bleibtreu, Christian Dolezal, Lars Eidinger, Michael Fuith, Udo Kier, Christoph Krutzler, Gerhard Liebmann, Dominik Maringer, Johanna Orsini-Rosenberg, André Pohl, Sophie Rois und Julia Stemberger.

Die erste Klappe soll Anfang 2018 in Wien fallen. Neben RTL Crime kooperieren der ORF und Superfilm, um die Eventserie zu verwirklichen. Die Idee zu diesem Unterfangen stammt von David Schalko («Wie man leben soll», «Aufschneider»). Dr. Klaus Holtmann, Executive Vice President Digital Channels, kommentiert: „«M»  ist die erste Drama-Eigenproduktion von RTL Crime und wir starten direkt auf dem Hochseil. Die Erwartungen liegen bei einer so prestigeträchtigen Vorlage sehr hoch und wir geben unserer bestes, Fritz Langs zeitlosem Meisterwerk Genüge zu tun: Mit David Schalko haben wir den derzeit vielleicht spannendsten Autor und Regisseur des deutschen Sprachraumes verpflichtet. Er ist bekannt für seine revolutionären Fernsehformate und die radikale Umsetzung seiner intelligenten Visionen."

Für RTL Crime übernimmt Dr. Klaus Holtmann die Redaktion und die Aufgabe des Ausführenden Produzenten, der verantwortliche ORF-Redakteur ist Dr. Klaus Lintschinger. Das Projekt erhält Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien. Als Produzenten zeichnen John Lueftner und David Schalko verantwortlich. David Schalko fungiert zugleich als Regisseur und ist gemeinsam mit Evi Romen für das Drehbuch zuständig. Den internationalen Vertrieb übernimmt Beta Film, Universum Film den physischen und digitalen Home Entertainment Vertrieb.

Kurz-URL: qmde.de/97560
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tatort», «Traumschiff» und mehr: Pantaflix öffnet sich für Fernsehinhaltenächster ArtikelShortlist: «Wonder Woman» und «Star Wars: Die letzten Jedi» hoffen auf Effekt-Oscar
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung