TV-News

Sport1 blickt noch intensiver auf eSports

von

Bei Sport1 stehen ab September die eSports-Profis des VfL Wolfsburg im Mittelpunkt. In sechs Folgen kann der Zuschauer so hinter die Kulissen des aufkommenden Trend-Bereiches eSports schauen.

Wir sehen großes Potenzial im Bereich eSports und wollen uns entsprechend nachhaltig als Club auch in dieser stetig wachsenden Sportart etablieren. Immer mehr Bundesligavereine ziehen inzwischen mit eigenen Teams nach, was uns darin bestätigt, dass der Schritt des VfL Wolfsburg im Jahr 2015 genau der richtige war.
Tim Schumacher, VfL Wolfsburg
Ab dem 22. September strahlt Sport1 das erste e-Sports Format mit dem Titel «Inside eSports Spezial» jeden Freitag um 21:00 Uhr aus. Im Mittelpunkt steht die eSports-Story des VfL Wolfsburg, dabei werden das Wolfsburger eSports-Modell und der professionelle Alltag der VfL-Profis umfassend beleuchtet. Der Verein ist mit UPS, einem offiziellen Partner des VfL Wolfsburg, auch exklusiver Presenter der ersten sechs Folgen mit einer Länge von 30 Minuten.

Seit Mai 2015 engagiert sich der VfL Wolfsburg im eSport und unterstützt aufstrebende Pro-Gamer in der Fußballsimulation EA SPORTS FIFA. Derzeit stehen drei professionelle FIFA-Spieler im Kader des VfL unter Vertrag: Benedikt Saltzer («SaLz0r»), Timo Siep («TimoX») und David Bytheway («DaveBtw»). 2016 konnten zudem der Engländer David «DaveBtw» Bytheway und das Toptalent Timo «TimoX» Siep verpflichtet werden. Die erste Folge von «Inside eSports Spezial» befasst sich dabei mit allen Facetten des eSports und zeigt die Saisonhöhepunkte des FIFA Interactive World Cup 2017. Im Anschluss werden exklusive Einblicke in das Innenleben der eSports Profis, in Form von ausführlichen Spielerporträts, gewährt. Folge Zwei und Drei beschäftigen sich deshalb mit Benedikt Saltzer und Timo Siep. Die vierte Episode dreht sich um den Wechsel auf EA Sports FIFA 18, während die fünfte Folge aufzeigt, wie die Suche nach den eSports-Stars von Morgen abläuft. Zum Abschluss (Folge 6) treffen eSportler und Fußball Profis in einem direkten Duell aufeinander.

Zum Format selbst äußerte sich Robin Seckler, Geschäftsführer Digital Products der Sport1 GmbH folgendermaßen: „In «Inside eSports Spezial» widmen wir uns umfangreich dem eSports-Projekt des VfL Wolfsburg. Mit dem Einstieg als erster deutscher Bundesligist hat der VfL die Wahrnehmung von eSports als Sportart in der Öffentlichkeit maßgeblich gefördert. Dieser Ansatz deckt sich mit unserer Pionierarbeit und der Positionierung von Sport1 als führende Destination für eSports-Fans im deutschsprachigen Raum. Nun fügen wir unserer Arbeit auf diesem Gebiet mit dieser Reportage-Reihe das nächste Kapitel hinzu“. Der Geschäftsführer von VfL Wolfsburg, Dr. Tim Schumacher, ergänzt dazu: „Wir sehen großes Potenzial im Bereich eSports und wollen uns entsprechend nachhaltig als Club auch in dieser stetig wachsenden Sportart etablieren. Immer mehr Bundesligavereine ziehen inzwischen mit eigenen Teams nach, was uns darin bestätigt, dass der Schritt des VfL Wolfsburg im Jahr 2015 genau der richtige war. Mit UPS haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der es uns ermöglicht, eSports in Wolfsburg perspektivisch noch weiterzuentwickeln“.

Kurz-URL: qmde.de/95255
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue True-Crime-Formate für Sat.1 Gold & sixxnächster Artikelrt1.tv hilft bei Handball-Produktion
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung