US-Quoten

Kevin Spacey verteidigt Tony-Awards-Hoch nicht

von   |  1 Kommentar

Grund zum Jubeln haben die Macher der Primetime-Ausgabe des amerikanischen «Familien Duells». Ohnehin lief ein Gameshow-Abend bei ABC ziemlich ordentlich.

Quotenübersicht

  1. CBS: 6,43 Mio. (4%)
  2. NBC: 5,94 Mio. (7%)
  3. ABC: 5,67 Mio. (5%)
  4. FOX: 1,13 Mio. (2%)
Zuschauer ab zwei, Marktanteil 18-49 Jahre
Ein Hauch von «House of Cards»  bei CBS? Ja, ein bisschen: Kevin Spacey, Hauptdarsteller der Polit-Thriller-Serie von Netflix, moderierte am Sonntagabend in den Vereinigten Staaten die diesjährigen Tony Awards. Nachdem diese 2016 so stark waren wie seit rund 15 Jahren nicht mehr (8,73 Millionen sahen die damals von Late-Night-Mann James Corden moderierte Show), kam man diesmal wieder auf moderatere Werte. Die Übertragung war angesichts von 6,01 Millionen Sehern aber dennoch ein Erfolg. Das Magazin «60 Minutes», das CBS im Vorfeld ausstrahlte, lief sogar noch besser: Hier schauten 7,66 Millionen Menschen zu. Zunächst kam CBS bei den Jungen auf drei Prozent Marktanteil, dann auf vier Prozent.

Satte acht Prozent bei den Umworbenen heimste Sport bei NBC ein. Der Sender zeigte das Endspiel der National Hockey League (NHL) – 6,47 Millionen Menschen sahen bis Primetimeschluss zu. Gespielt wurde derweil bei ABC. «Celebrity Family Feud» gab es bei ABC zu sehen. Der Sender startete mit neuen Folgen vor 6,93 Millionen Zusehern – und somit auf Platz eins in diesem Timeslot. Die in Deutschland als «Familien Duell»  bekannte Sendung räumte sechs Prozent bei den Umworbenen ab.

Ab 21.00 Uhr ging es bei ABC dann mit dem Neustart «Steve Harvey’s Funderdome» weiter, der auf ebenso erfreuliche 6,14 Millionen Zuschauer kam. Und auch nach 22.00 Uhr waren noch zahlreiche Leute vom ABC-Programmmix angetan. «The $100,000 Pyramid» generierte im Schnitt 5,55 Millionen Zuschauer. Zwischen 21.00 und 23.00 Uhr kam ABC bei den 14- bis 49-Jährigen auf je fünf Prozent Marktanteil.

Am Samstag übrigens blieben die Reichweiten in Amerika niedrig: Meistgesehene Sendung war «Dateline» bei NBC mit rund 2,6 Millionen Sehern. Zwei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen reichten dem Magazin, um sich die Spitzenposition zu sichern. Ein trauriges Bild…

Kurz-URL: qmde.de/93723
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL testet erstes neues Nachmittagsformatnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Mädelstrip»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Nr27
13.06.2017 10:58 Uhr 1
Na, da haben Steve Harvey die kriminellen Leaks nach mißglückter Erpressung des Senders wohl nicht wirklich geschadet. Schön zu sehen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung