Quotennews

Luke gelingt hervorragender Primetime-Start

von

Mehr als zwei Millionen Zuschauer und ein deutlich zweistelliger Marktanteil in der Zielgruppe für «Luke! Die Schule und ich»: Sat.1 kann mit der Performance seines Neustarts zufrieden sein.

Während das Konzept in Schulnoten ausgedrückt also vielleicht auf ein befriedigend kommen würde, schneidet Mockridge mit einer glatten eins ab - sehr gut. Unterm Strich bleibt für das Gesamtpaket so noch die Schulnote zwei, gut. Ob der starke Moderator das altbekannte Konzept über vier Folgen hinweg frisch halten kann, bleibt abzuwarten. Fürs Erste hat die Sendung ihre Versetzung aber problemlos gemeistert.
Aus unserer Kritik zur Sendung
Als Sat.1 vergangenen Freitag das Bühnenprogramm «I’m Lucky, I’m Luke» von Luke Mockridge zeigte, wusste der Bällchensender in der werberelevanten Zielgruppe durchaus zu punkten. Mit genau elf Prozent platzierte sich die Bühnenshow problemlos über dem Senderschnitt von Sat.1 – und trotzdem erwies sich Lukes Publikum als ausgesprochen jung. Diesen Schluss lässt zumindest ein Blick auf den Gesamtmarktanteil zu, der für die 20.15-Uhr-Sendung bei gerade einmal 4,8 Prozent lag. Das entsprach einem schwachen Wert, denn selbst das in den letzten Jahren geschwächte Sat.1 erreicht insgesamt in der Regel knapp drei Prozentpunkte mehr.

Gespannt dürften die Verantwortlichen nun die ersten Quoten der neuen Primetime-Show «Luke! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids» abgewartet haben. Das Format, das bei uns eine gute Kritik bekam (siehe Infobox und ganzer Artikel hier), ist Mockridges erste reguläre Sendung, die er um 20.15 Uhr bei Sat.1 präsentieren darf. Die erste Folge schnitt mit einer Quote von 12,6 Prozent in der umworbenen Zielgruppe sehr gut ab – schließlich lag sie mehrere Punkte über dem Senderschnitt von Sat.1 und überbot zudem das Vorwochen-Niveau von «I’m Lucky, I’m Luke». 1,20 Millionen Jüngeren waren mit von der Partie, womit sich Sat.1 lediglich der Tanz-Konkurrenz von RTL geschlagen geben musste.

Erfreulich: Selbst beim Gesamtpublikum stimmten die Zahlen. Hier schaffte man es, die Zwei-Millionenmarke angesichts von 2,03 Millionen zu überspringen. Der Marktanteil kletterte infolgedessen auf 6,8 Prozent, was einem akzeptablen Ergebnis entsprach. Hinzukommt, dass der gute Vorlauf schließlich auch den restlichen Formaten am Sat.1-Freitag half.
Wie hat Euch der Auftakt von «Luke! Die Schule und ich» gefallen?
Das war eine sehr schöne Sendung, ich freue mich auf nächste Woche.
73,4%
Naja, etwas wirklich neues war es nicht. Für einen durchschnittlichen Freitag aber in Ordnung.
17,4%
Mir hat die Show und das Auftreten von Luke Mockridge nicht gefallen.
9,2%

«Knallerkerle» , das um 22.30 Uhr auf Sendung ging, unterhielt 1,54 Millionen Zuschauer und 10,8 Prozent der Umworbenen, bevor sich «Knallerfrauen»  eine halbe Stunde später mit exakt zehn Prozent auf ähnlichem Niveau bewegte. «Pastewka»  sahen sich bis Mitternacht dann noch solide 8,8 Prozent der Jüngeren bei 0,88 Millionen Gesamtzuschauern an. Bei allen lag die Sehbeteiligung zu dieser Zeit bei 5,3 Prozent. Unterm Strich erreichte Sat.1 am Freitag einen guten Tagesmarktanteil von zehn Prozent in der Zielgruppe, womit man sich lediglich RTL (12,7%) geschlagen geben musste. ProSieben platzierte sich mit 8,8 Prozent abgeschlagen auf Platz drei.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92927
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel «Luke! Die Schule und ich»: Mockridge besteht mit sehr gutnächster Artikel«Let’s Dance» fällt auf schwächste Quote der Staffel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung