US-Quoten

«The Odd Couple» beendet Staffel drei mit Zuschauerrekord

von

ABCs «The Bachelor» war auf Platz eins bei den Jüngeren.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 6,08 Mio. (4%, 18-49)
  2. ABC: 5,75 Mio. (6%, 18-49)
  3. FOX: 3,83 Mio. (4%, 18-49)
  4. NBC: 3,62 Mio. (4%, 18-49)
  5. The CW: 1,64 Mio. (2%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Die WG-Geschichten rund um den Sportmoderator Oscar Madison und Schriftsteller Felix Unger haben vorerst ein Ende gefunden. CBS strahlte nämlich am Montag in der 21-Uhr-Stunde das zweiteilige Seasonfinale der Sitcom «The Odd Couple» aus. 5,76 Millionen Menschen ab zwei Jahren schauten sich Teil eins an und bescherten dem Format damit die stärkste Zuschauerbeteiligung des dritten Laufs, welcher sich unterm Strich bei Zuschauerzahlen im Bereich von vier, fünf Millionen festgefahren hatte. Auf 5,30 Millionen Interessierte gelangte die Ausstrahlung ab 21.30 Uhr. Der Zielgruppen-Marktanteil betrug erst vier, dann drei Prozent.

Ansonsten zeigte CBS nur Re-Runs; «The Big Bang Theory» erreichte mit einer alten Episode um 20 Uhr die höchste Sehbeteiligung des Abends (8,49 Millionen). Altes von «Kevin Can Wait» fiel danach auf 6,39 Millionen Zuseher und vier Prozent Marktanteil. Die nach 22 Uhr gesendete «Scorpion»-Wiederholung hatte 5,27 Millionen Zuschauer und drei Prozent bei den Umworbenen vorzuweisen. Rund zweieinhalb Millionen sowie exakt zwei Prozentpunkte weniger als vor Ablauf der Wochenfrist bei einer Erstausstrahlung waren das.

«The Bachelor» setzte sich an die Spitze. Die ABC-Reality kam auf starke acht Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen, 7,20 Millionen Amerikaner schauten insgesamt zu. Die Werte blieben damit im Vergleich zur Vorwoche stabil. Selbiges galt – in dem Fall zum Leidwesen für das Network – für «Quantico» (Foto links), das mit 2,85 Millionen sowie drei Prozent weiterhin viel zu schwach abschnitt. «The New Celebrity Apprentice» verzeichnete bei NBC parallel zum «Bachelor» eine wesentlich niedrigere Reichweite von 3,69 Millionen, vier Prozent Marktanteil sprangen bei den Werberelevanten heraus. «Timeless» verharrte danach bei drei Prozent und 3,49 Millionen Gesamtzuschauern. Allzu viel Bewegung war bei den NBC-Quoten also ebenfalls nicht drin, vor einer Woche sahen die Zahlen ähnlich aus.

Konstant bei ordentlichen vier Prozent Marktanteil hielten sich «Gotham» (3,46 Millionen) und «Lucifer» (4,21 Millionen) bei FOX. The CW erzielte mit «Supergirl» zunächst abermals drei Prozent in der Zielgruppe, 2,33 Millionen aller Fernsehenden saßen hierfür vor den Mattscheiben. «Jane the Virgin» verfehlte anschließend die Millionenmarke; aus 0,95 Millionen resultierten lediglich ein Prozent Marktanteil – auch das war in der Vergangenheit schon mehrmals passiert.

Kurz-URL: qmde.de/90934
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRabimmel, Rabammel, Rabommel nächster ArtikelSky und Discovery einigen sich in letzter Minute
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung