Primetime-Check

Sonntag, 8. Januar 2017

von

Rund 20 Millionen Fernsehzuschauer verharrten Sonntagabend auf drei Sender. Das Ergebnis für die anderen Stationen war dann natürlich nicht so erfolgreich.

Die öffentlich-rechtlichen Sender plus ProSieben erreichten insgesamt 18,53 Millionen Fernsehzuschauer, sodass die übrigen fünf Vollprogramme schwer zu kämpfen hatten. Aber der Reihe nach: Das Erste unterhielt 8,33 Millionen Fernsehzuschauer mit dem «Tatort» . Die Episode "Land in dieser Zeit" verfolgten 21,9 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 19,4 Prozent Marktanteil gemessen. Deutlich schlechter lief es für den Krimi im Anschluss, denn nur 3,13 Millionen Zuschauer blieben bei «Kommissar Maigret»  dran. Die Folge "Ein toter Mann" fuhr mittelmäßige 11,2 Prozent bei allen sowie 6,7 Prozent bei den jungen Leuten ein.

Im Zweiten verfolgten 6,01 Millionen Zuschauer «Rosamunde Pilcher: Wie von einem anderen Stern». Mit 15,3 Prozent bei allen sowie 5,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war die Ausstrahlung ein großer Erfolg. Auch das nachfolgende Programm wusste zu überzeugen: Das «heute-journal»  ergatterte 5,23 Millionen Zuschauer, dies bedeutete 15,3 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Zuschauern holte man 6,4 Prozent. Schließlich ging «Inspector Barnaby»  vor 3,53 Millionen Menschen auf Sendung. Mit 14,1 Prozent bei allen sowie 5,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lief es ordentlich.

ProSieben überraschte mit «Kingsman: The Secret Service» , denn es sahen 4,19 Millionen Menschen zu. Mit 19,7 Prozent bei den Werberelevanten war der Erfolg groß, im Anschluss kam «Sherlock Holmes»  noch auf 14,3 Prozent. 1,31 Millionen Menschen verfolgten ab 22.35 Uhr den amerikanischen Spielfilm. In Sat.1 startete «Duell der Stars - Die Sat.1-Promiarena»  vor 1,80 Millionen Zuschauern. Mit 6,8 Prozent in der Zielgruppe hat man sich vermutlich einen besseren Start gewünscht.

Mit dem Spielfilm «Sex Tape»  erreichte RTL 2,28 Millionen Zuschauer, was zu mauen 10,7 Prozent bei den Werberelevanten führte. Mit «Spiegel TV», das bereits um 22.05 Uhr startete, ging das Interesse noch weiter zurück. 1,48 Millionen Zuschauer verfolgten das Magazin, das bei den Umworbenen auf 8,4 Prozent kam. Bei RTL II lief es mit zwei Spielfilmen auch nicht gut: «Vampire Academy»  und «School of the Living Dead - Nachsitzen mit Zombies» erreichten 0,78 sowie 0,45 Millionen Zuschauer. Mit 4,1 sowie 3,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Ausstrahlungen ein Misserfolg.

Bei VOX erreichte «Das perfekte Promi Dinner - Spitzenköche unter sich» 1,87 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauer kam man auf 8,9 Prozent Marktanteil. Unterdessen versuchte sich kabel eins an «Die größten Trends 2017» und ging krachend baden. Lediglich 0,61 Millionen Menschen sahen zu, in der Zielgruppe floppte das Special mit 2,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90453
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben gelingt Erfolg mit «Kingsman»nächster ArtikelFootball überzeugt bei Maxx, in Sat.1 mit Startschwierigkeiten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

The Deuce, The Principle is All

Heute • 20:15 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-So.
Insel vor Nordamerika ? Da sollten Trump und Kim Jong Un hinziehen und sich mal in Ruhe aussprechen. https://t.co/rwHK3vxGYD
Sky Sport News HD
Der Titelverteidiger dreht ein Wahnsinns-Spiel 23 Sekunden vor Schluss! https://t.co/xXuJV3u3m0
Werbung
Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung