US-Quoten

«Vampire Diaries» und «Crazy Ex-Girlfriend» markieren Hochs

von

Die beiden Serien aus dem Hause The CW legten zu. College-Football verhalf FOX indes zum Zielgruppen-Sieg.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 6,26 Mio. (3%, 18-49)
  2. ABC: 5,66 Mio. (5%, 18-49)
  3. NBC: 5,30 Mio. (4%, 18-49)
  4. FOX: 4,90 Mio. (6%, 18-49)
  5. The CW: 0,88 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Nach einer kleinen Verschnaufpause von gerade einmal einer Woche meldeten sich die Freitagsserien von The CW zurück – und das jeweils mit Staffelrekorden. «The Vampire Diaires» unterhielt um 20 Uhr 1,11 Millionen aller Fernsehenden ab zwei Jahren, bislang waren für die finale Season 1,00 Millionen das Maximum. Zwei Prozent Zielgruppen-Marktanteil wurden verbucht. Die Dramedy «Crazy Ex-Girlfriend» erreichte danach 0,65 Millionen des Gesamtpublikums – seit dem Wechsel vom Montag- auf den Freitagabend war das Interesse nicht höher gewesen. Dennoch besteht natürlich weiterhin viel Luft nach oben. Die Quote bei den 18- bis 49-Jährigen schrumpfte auf ein Prozent.

FOX punktete mit College Football: Das Pregame wollten zur besten Sendezeit schon 3,85 Millionen Menschen sehen, fünf Prozent wurden bei den Umworbenen generiert. Das Pac-12 Championship zog zwischen 21 und 23 Uhr schließlich 5,43 Millionen Amerikaner zu FOX, der Marktanteil kletterte auf sieben Prozent – somit war der Sieg bei den 18- bis 49-Jährigen besiegelt. ABC war in der ersten halben Stunde des Abends noch auf Augenhöhe mit FOX: «Last Man Standing» brachte es auf fünf Prozent bei den Werberelevanten. 6,32 Millionen waren insgesamt dabei gewesen. «Dr. Ken» verzeichnete dann vier Prozent Marktanteil bei 4,54 Millionen Zusehenden. «Shark Tank» (5,18 Millionen) und «20/20» (6,38 Millionen) beendeten die Primetime mit Ergebnissen von fünf beziehungsweise vier Prozent bei den jungen Leuten.

CBS war wie schon in der Vorwoche auf dem 20-Uhr-Slot im Weihnachtsmodus: Das «I Love Lucy Christmas Special» stieß dabei zunächst bei 6,70 Millionen aller Fernsehenden sowie vier Prozent der Jüngeren auf Gegenliebe. Keine andere Sendung hatte am Freitag mehr Gesamtzuschauer vorzuweisen. Re-Runs von «Hawaii Five-0» (5,79 Millionen) und «Blue Bloods» (6,31 Millionen) verschlechterten sich in der Zielgruppe auf je drei Prozent. «Caught on Camera» bescherte NBC 3,70 Millionen Zuschauer und drei Prozent Marktanteil, ehe «Dateline» fünf Prozent der Umworbenen sowie 6,10 Millionen der Älteren für sich zu gewinnen wusste.

Kurz-URL: qmde.de/89756
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Newstime»: Punktuell überragend, grundsätzlich ordentlichnächster ArtikelSex-Doku floppt bei n-tv, «Wanderhure» schwächelt bei sixx
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung