Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Serien-Check

«Game of Thrones» begrüßt einen Rückkehrer

von

Rosie O’Donnell in neuer Showtime-Serie, «The Goldbergs» von Smith und vor Spin-Off, «Zurück in die Zukunft» trifft auf «The Big Bang Theory» und die «Legends of Tomorrow» haben weiter Einsätze.

«Game of Thrones» begrüßt einen Rückkehrer


Der Neustart der Woche

Am Montag, den 14. November, startet die erste Staffel «Humans» auf VOX um 22.10 Uhr. Die Geschichte spielt in einer parallelen Welt aber zur gleichen Zeit. In der Welt von «Humans» gehören Androiden längst zu Alltag und so kauft sich eine Familie endlich ihren ersten Serviceroboter und entdeckt damit das Leben neu. An anderer Stelle planen die Androiden den Aufstand gegen die Menschen.
Derzeit laufen die Dreharbeiten zur siebten Staffel der HBO-Erfolgsserie «Game of Thrones» auf Hochtouren. An gleich zwei Drehorten, in Island und Spanien, sind die Darsteller sowie die Crews verteilt. Nun wurde auch der Darsteller James Faulkner am Set gesichtet. Dieser spielt die Rolle des Randyll Tarly, Samwells strengem Vater.

Neben der Rückkehr Faulkners bestätigten die Macher der Serie auch noch einige Entwicklungen für die kommende Staffel, ohne dabei Details zu verraten. Fest steht allerdings, dass es in der siebten Staffel zu einer großen Schlacht kommt, an der sich auch Bronn und Jaime beteiligen.

Rosie O’Donnell in Showtime Pilot


Aktuell plant die amerikanische Darstellerin Rosie O’Donnell ihre Rückkehr ins Fernsehen und hat mit dem Pay-TV-Sender Showtime auch schon eine potenzielle Heimat gefunden. Der Sender gab bei Produzentin Frankie Shaw eine Pilotepisode basierend auf ihrem Kurzfilm «SMILF» in Auftrag.

Dabei handelt es sich um eine teilautobiographische Comedy, in der Shaw die Hauptrolle der Bridgette spielt, das Drehbuch schreibt und produziert. O’Donnell verkörpert eine weitere Hauptrolle, nämlich die von Bridgettes Mutter Tutu. Tutu gilt als eigenwillig und als Frau, die keinen Wert auf gesellschaftliche Regeln und Konventionen legt, stattdessen verfolgt sie zielstrebig ihre eigene Agenda.

Bridgette ist eine Frau in ihren Zwanzigern, die sich als alleinerziehende Mutter durchschlagen muss und gleichzeitig auf der Suche nach einer Beziehung und beruflicher Erfüllung ist.

«The Goldbergs» mit bekanntem Regisseur und vor Spin-Off


In der inzwischen vierten Staffel nimmt die Familie «Goldberg» die ABC-Zuschauer mit in die 80er Jahre, eine Zeit, die auf Grund des aktuellen Retro-Hypes, die sehr geschätzt wird. So auch von einem bekannten Regisseur und Podcaster, nämlich Kevin Smith. Dieser machte sich einst einen Namen mit Filmen wie «Dogma» oder «Clerks». In den vergangenen Jahren führte der Comicbuch-Fan allerdings auch bei den The CW-Produktionen «The Flash» oder «Supergirl» in einigen Episoden Regie.

Nun heuert er bei ABC an, um dort eine Episode «The Goldbergs» zu inszenieren und somit in das Jahrzehnt der Neonfarben und Hochsteckfrisuren zurückzukehren. Worum es in seiner Folge gehen soll, gaben die Macher noch nicht bekannt. Fest steht allerdings, dass Smith Anfang 2017 auf dem Regiestuhl Platz nimmt.

«The Goldbergs» dürfen sich allerdings nicht nur über den prominenten Regisseur freuen, sondern auch über ein potenzielles Spin-Off. Wie das Network bestätigte, befinde man sich derzeit in der Entwicklungs- und Planungsphase eines Spin-Offs zu «The Goldbergs».

Darin steht allerdings nicht mehr die Familie Goldberg im Vordergrund, sondern der von Bryan Callen verkörperte Sportlehrer Rick Mellor. Gleichzeitig setzt die Handlung einige Jahre später ein, so dass die Geschichte nicht länger in den 80ern angesiedelt ist, sondern in die 1990er Jahre verlegt wird.

Doc Brown besucht die Nerds


Die Macher der CBS-Erfolgscomedy «The Big Bang Theory» haben für die zehnte Staffel ein weiteres bekanntes Gesicht für einen Gastauftritt gewinnen können. Nachdem bereits Stephen Hawking der Serie einen Besuch abstatte, kündigte sich nun Christopher Lloyd für eine Folge an.

Bekannt wurde dieser durch seine Rolle als Doc Brown im Robert Zemeckis-Klassiker «Zurück in die Zukunft». Zwischenzeitlich spielte er allerdings auch in Produktionen wie «Die Addams Family», «Chuck» oder «Fringe» mit.

Ob es auch in der neuen Episode wieder zu Zeitreiseanspielungen, wie zuletzt in «A Million Ways to Die in the West», kommt, steht bislang noch nicht fest. Ebenso steht ein Fragezeichen hinter der Rolle von Lloyd. So ist bislang nicht nach außen gedrungen, ob es sich um einen Cameo oder eine fiktive Rolle handelt.

Noch mehr «Legends of Tomorrow»


Vollkommen egal ob im Kino oder am heimischen Fernseher, Superhelden kann aktuell niemand entrinnen. Auch wenn viele Zuschauer und Kinogänger inzwischen eher genervt sind als voller Vorfreude, gab das US-Network The CW nun bekannt, die Serie «Legends of Tomorrow» noch einmal auszuweiten.

Die Premierenstaffel schaffte es im vergangenen Jahr auf 16 Episoden. Die zweite Season sollte eigentlich nur 13 Episoden umfassen, kommt nach der Ankündigung des Senders allerdings auf 17 Folgen. Überraschende kam die Ausweitung nicht, denn obwohl die Serie hinter der inhouse-Konkurrenz «Arrow», «Flash» und «Supergirl» zurückliegt, schafft man es dennoch Ratings von rund 0.9 einzufahren und im Schnitt 2,4 Millionen Zuschauer in den Live + Same Day-Ratings zu erreichen.

«Code Black» bekommt Verstärkung


In der zweiten Staffel der Krankenhausserie «Code Black» dürfen sich die Zuschauer über einen neuen Nebendarsteller freuen. Jay Harrington verkörpert künftig einen genialen Neurochirurgen namens Dr. Leo Fields. Zu seinem großen Auftritt kommt es, als er eine der Hauptfiguren operieren muss.

Der Teaser der Woche




«Curb Your Enthusiasm» begrüßt Ted Danson


Larry David zeichnete sich einst als Schöpfer von «Seinfeld» aus, gleichzeitig stand Ted Danson für «Cheers» und «Becker» vor der Kamera. Nun treffen die beiden Comedy-Schwergewichte erneut aufeinander.

Für die neunte Staffel der HBO-Serie «Curb Your Enthusiam» von und mit Larry David, wurde Danson nun für einen größeren Part verpflichtet. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Dansons ersten Auftritt in der Serie, insgesamt trat er bereits 13 Mal in «Curb Your Enthusiasm» auf.

Seth Rogen mit nächsten Comedys


Seth Rogen und sein Geschäftspartner Evan Goldberg haben zurzeit alle Hände voll zu tun. Denn mit ihrer Produktionsfirma Point Grey Pictures entwickelt das Duo aktuell zwei Comedys für die Networksender FOX und ABC. Darüber hinaus laufen die Arbeiten an der zweiten Staffel «Preacher» und der neuen Hulu-Serie «Future Man».

Für FOX entwickeln Rogen und Goldberg eine Superheldencomedy, die auf den Werken von Mike Rosolio basiert. ABC gab den Auftrag zu einer Comedy über Illuminaten und die Verschwörungstheorien um die Geheimgesellschaft.

Kurz-URL: qmde.de/89302
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 Gold zeigt «Rex»-Weihnachtsspecialnächster ArtikelDie dramatische Trailerschau
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

The Deuce, The Principle is All

Heute • 20:15 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-So.
Insel vor Nordamerika ? Da sollten Trump und Kim Jong Un hinziehen und sich mal in Ruhe aussprechen. https://t.co/rwHK3vxGYD
Sky Sport News HD
Der Titelverteidiger dreht ein Wahnsinns-Spiel 23 Sekunden vor Schluss! https://t.co/xXuJV3u3m0
Werbung
Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung