Kino

Inszeniert der Chef der Minions den neuen «Shrek»-Film?

von

Außerdem in Kino kompakt: Mehr zum kommenden «Fluch der Karibik» und den «Avatar»-Fortsetzungen.

«Fluch der Karibik: Salazars Rache» kommt 2017 auf die Leinwände


Nach vier gedrehten Filmen die ein Einspielergebnis von 3,7 Milliarden US-Dollar mit sich brachten, wird der Kultpirat Captian Jack Sparrow ab 25. Mai nächsten Jahres wieder in den deutschen Kinos zu sehen sein. Regie des Films wird unter den zwei Norwegern Joachim Ronning und Espen Sandberg stehen, welche bereits vergangenes Jahr eine Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film verbuchen konnten. Im Neuen Piratenabenteuer macht sich Jack auf die Suche nach Poseidons Dreizack, was seinen Besitzer die Macht über die sieben Weltmeere geben soll. Diesen braucht er um seinen größten Wiedersacher und Verfolger Captain Salazar Paroli bieten zu können.

Der furchterregende Salazar, der Kapitän einer Geistermannschaft ist, hat allen Piraten, allem Voran Jack Sparrow Rache geschworen, dass mit ihm nicht zu spaßen ist kann man klar am Aktuellen Trailer sehen. Aus den vorhergehenden Teilen bekannte Charaktere wie Captain Barbarossa, Gibbs, Scrum, Will Turner und viele weitere werden Jack auf der Suche nach dem Dreizack und den Kampf gegen seine Feinde unterstützen.

Neue Infos zu «Avatar»-Fortsetzungen


Auf einen Klick rundum informiert

Auf einen Klick rundum informiert
…mit den neuen Kompakt-Reihen von Quotenmeter.de. Immer dienstags.
1. Dienstag im Monat: Die Neuheiten der Streaming-Dienste in der Übersicht
2. Dienstag im Monat: Alles Wichtige vom englischen Fernsehmarkt
3. Dienstag im Monat: Die spannendsten Neuigkeiten des Radiomarkts
4. Dienstag im Monat: Starttermine, Cast-News und mehr aus der Kino-Welt
Fast sieben Jahre ist es her, dass der erfolgreichste Film der je gedreht wurde in den Kinosälen flimmerte. Ende 2018 soll endlich der nächste Teil erscheinen, weiterhin gab Camaron bekannt, dass bis 2023 weitere drei Fortsetzungen folgen sollen. Interessant ist hierbei, dass die Filme nicht chronologisch hintereinander gedreht werden sollen, denn Camaron plant alle Teile gleichzeitig zu produzieren. „Es wird nicht hintereinander gedreht. Es ist einfach eine große Produktion“, heißt es.

Der nächste Teil wird sich rund um die in Pandora existente Meereswelt drehen. Zentrale Rolle in den Fortsetzungen sollen die Charaktere Jake (Sam Worthington), Neytiri (Zoe Saldana) und deren Kinder spielen. Aber auch der Bösewicht Collonel Quaritch (Stephan Lang) wird in allen folgenden Teilen präsent sein.

Disney plant neue Verfilmung von «Don Quijote»


Disney plant die Verfilmung des erstmals 1605 vom Spanischen Autor Miguel de Cervantes veröffentlichten Abenteuerromans „Don Quitjote“. Der kleine Landadelige Alanso Quixano, welcher Ritter werden will, um sich in waghalsige Abenteuer zu stürzen wird also bald in den Kinos zu sehen sein. Ein Starttermin ist jedoch noch nicht bekannt dafür aber, dass Billi Ray wie auch im Film Tribute von Panem – The Hunger Games das Drehbuch verfasst hat.
Im Gegensatz zu Disney arbeitet Terry Gilliam schon seit dem Jahr 2000 an seiner Quijote Verfilmung die den Namen «The Man Who Killed Don Quixote» tragen soll, sich jedoch immer wieder aufgrund von Problemen mit den Geldgebern verschob. Der Regisseur ist jedoch optimistisch, dass sein Werk bald ein Ende finden wird und der Film an den Start gehen kann.

«Shrek 5» vom «Ich - Einfach unverbesserlich»-Regisseur?


Auf der Pressetour zum Film «Trolls» wurden, von Mike Mitchel und Walt Dohrn, einige neue Informationen zum neuen «Shrek»-Film publik gemacht. So ist nun klar, dass der unter der Produktion von Dreamworks Animation stehende Animationsfilm schon ein Drehbuch besitzt. Geschrieben wurde dies von Michael McCullers, der offensichtlich großartige Ideen zu Papier gebracht hat, die momentan ausgearbeitet werden. Umgesetzt wird das Ganze mit hoher Wahrscheinlichkeit von Mitchell als Regisseur unter Führung von Chris Meledandri, der die «Ich – Einfach unverbesserlich»-Filme ins Leben rief.

Neuer Schwarzmarkt-Thriller «Dark Web» in Aussicht


Ethan und Joel Coen arbeiten derzeit am Drehbuch für einen neuen Thriller namens «Dark Web». Der Film soll die wahre Geschichte des Gründers von Silk Road Ross William Ulbricht thematisieren. Silk Road ist eine 2011 im sogenanntem Deep Web erstellte Website, die illegale Ware in alle Welt verkaufte. Ulbricht betrieb diese zwei Jahre lang, wurde überführt und im Jahr 2015 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Skript der beiden Oscar-Gewinner basiert auf einem zweiteiligen Artikel von Joshua Bearman, welches im Wired Magazine veröffentlicht wurde. Auch ein erster Entwurf vom Bestseller-Autor Dennis Lehane existiert bereits.

Kurz-URL: qmde.de/88823
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDritte Staffel: ZDF bringt «Line of Duty» zurücknächster ArtikelSky1 holt sich Epos «Victoria» als Weihnachts-Event
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung