Quotennews

Erdrutschartig: «Undercover Boss» fällt auf Staffeltiefs

von

Nach zuletzt drei tollen Wochen in Folge verlor die RTL-Sendung über eine Million Zuschauer und fiel in der Zielgruppe von Hit-Niveau auf Mittelmaß zurück. Auch «WWM?» büßte zuvor etwas ein.

Quotenverlauf von «Undercover Boss»

  • 2014: 5,17 Mio. (16,0% / 18,7%)
  • 2015: 4,63 Mio. (14,7% / 17,4%)
  • 2016: 5,45 Mio. (16,7% / 20,3%)
Durchschnittliche Werte der jeweils ersten drei Folgen jedes Jahres.
Nachdem man im Vorjahr deutlich unter die Fünf-Millionenmarke zurückgefallen war (siehe Infobox), dürfte das vorrangige Ziel der «Undercover Boss»-Verantwortlichen gewesen sein, zumindest nicht weiter an Zugkraft einzubüßen. Stattdessen erreichten die ersten drei Folgen im Mittel knapp fünfeinhalb Millionen Fernsehende und verlässlich über 20 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. Ein toller Erfolg, den Ausgabe vier allerdings bei weitem nicht fortsetzen konnte: Binnen Wochenfrist gingen über eine Million Interessenten verloren, sodass nun nur noch 4,26 Millionen sowie ein Gesamt-Marktanteil von 12,7 Prozent zu Buche standen. Besonders dramatisch war der Aderlass in der werberelevanten Zielgruppe, wo gerade einmal noch 14,0 Prozent bei 1,76 Millionen möglich waren. Ein bedeutender Faktor für die erheblichen Verluste: Der tolle ProSieben-Start von «Akte X».

Auf seine schwächste Zuschauerzahl seit Mitte November rutschte derweil auch «Wer wird Millionär?», das zuvor um 20:15 Uhr auf 5,33 Millionen Fernsehende sowie 15,0 Prozent gelangte. Bemerkenswert aber: Lag das von Günther Jauch moderierte Quiz in der Vorwoche noch um über sechs Prozentpunkte hinter dem «Undercover Boss», war man diesmal nahezu gleichauf. Solide 13,4 Prozent bei 1,70 Millionen wurden eingefahren, was ebenfalls dem schwächsten Marktanteil seit etwa zweieinhalb Monaten entsprach.

Immerhin 2,81 Millionen Menschen blieben auch ab 22:15 Uhr noch am Ball, um «Extra - Das Magazin» zu schauen. Während diese Reichweite beim Gesamtpublikum zu nicht ganz so starken 11,9 Prozent Marktanteil führte wie im Vorfeld, wurde mit den generierten 14,5 Prozent bei 1,24 Millionen jungen Zuschauern der beste Wert des gesamten RTL-Montagabends verbucht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83687
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 8. Februar 2015nächster Artikel«Super Bowl» punktet auch mitten in der Nacht
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung