US-Fernsehen

«Ash vs. Evil Dead» schon vor dem Start verlängert

von

Warum das kein ungewöhnlicher Schritt ist… Und: FOX verteilt weitere Back-Nine-Order im Comedy-Segment.

Erst am kommenden Sonntag wird der Bezahlsender starz seine neue Serie «Ash vs. Evil Dead»  auf den Schirm bringen und schon jetzt bekennt der Kanal sich zu einer zweiten Staffel. Was bei anderen Sendern ein kleines Ausrufezeichen wäre, ist für starz allerdings das übliche Prozedere. Auch «Black Sails»  oder «Power»  wurden vor der ersten TV-Ausstrahlung verlängert. «Blunt Talk» hat sogar von Beginn an eine Two-Season-Order erhalten.

Bruce Campbell als Ash, der die Geschichte der «Evil Dead»-Filme weiterführt, spielt in dem Format unter anderem an der Seite von Lucy Lawless. Carmi Zlotnik, Manager bei starz, erklärte, dass eine einzige Season nun einmal nicht genug sei, um den über zwei Jahrzehnte gewachsenen Appetit auf neue «Evil Dead»-Geschichten zu stillen. Die Serie ist zudem eine absolut sichere Einnahmequelle. Schon vor dem Start in den USA wurde das Format in mehr als 100 Länder weltweit verkauft. Viele von diesen zeigen die Premiere zeitgleich mit den USA. In Deutschland ist die Serie aber noch nicht angekommen.

Sender FOX hat derweil seine Sitcom «Grandfathered»  trotz des bevorstehenden Prozesses von Hauptdarsteller John Stamos für eine volle erste Staffel verlängert. Kurz zuvor wurden auch bei «The Grinder» , dem Partner des Formats, neue Folgen geordert.

Kurz-URL: qmde.de/81663
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelIt's a Bird! It's a Plane! It's... «Supergirl»! nächster ArtikelProSieben hebt Umsatzprognose an

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung