US-Quoten

«The Amazing Race» knackt 6-Millionen-Marke

von  |  Quelle: tvbythenumbers.com

Die CBS-Reality war eines der gefragtesten Freitags-Programme in den USA.

US-Quoten-Übersicht

  1. NBC: 6,04 Mio. (4%, 18-49)
  2. CBS: 5,37 Mio. (3%, 18-49)
  3. ABC: 4,93 Mio. (4%, 18-49)
  4. FOX: 1,54 Mio. (2%, 18-49)
  5. The CW: 1,32 Mio. (1%, 18-49)
Nielsen Media Research
In der Vorwoche verfehlte «The Amazing Race» den Sprung über die Marke von sechs Millionen Zuschauern, in dieser Woche gelang dies nun. Binnen Wochenfrist ging es von 5,94 auf 6,50 Millionen Menschen ab zwei Jahren nach oben, der Marktanteil in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen steigerte sich von vier auf fünf Prozent. Fünf Prozent ergatterte auch NBCs «Dateline» von 21 bis 23 Uhr bei 6,73 Millionen Interessierten sowie ein Re-Run von ABCs «Shark Tank», der 5,38 Millionen vor die TV-Geräte lockte.

Fünf Prozent waren auch schon das Höchste der Gefühle. Am zweiterfolgreichsten bei den Umworbenen schlug sich unter anderem NBC zur besten Sendezeit mit «Caught on Camera with Nick Cannon», das auf vier Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei einer Gesamtreichweite von 4,66 Millionen gekommen war. Ebenfalls vier Prozent erzielte ABC zum Abschluss des Abends um 23 Uhr, als «20/20» noch 4,94 Millionen Zuschauer unterhielt. Schlecht verlief dagegen der Start in die Primetime: Wiederholungen von «Last Man Standing» (4,94 Millionen) und «Cristela» (3,97 Millionen) mussten sich mit lediglich drei Prozent der Werberelevanten begnügen.

CBS versuchte es um 21 Uhr mit einem Special und fiel damit auf die Nase, denn «A Home for the Holidays» wollten nicht mehr als 3,20 Millionen sowie zwei Prozent der 18- bis 49-Jährigen sehen. Erst mit einer alten Folge von «Blue Bloods» stieg die absolute Zuschauerzahl auf akzeptable 6,41 Millionen an. Der Marktanteil in der Zielgruppe verbesserte sich dabei bloß um einen Prozentpunkt. FOX überraschte um 20 Uhr mit «MasterChef Junior»: Vier Prozent Marktanteil standen auf der Uhr, 1,83 Millionen schauten insgesamt zu. «Hell’s Kitchen» verfolgten anschließend 1,24 Millionen beziehungsweise zwei Prozent des jungen Publikums. The CW legte den Fokus auf Weihnachten und strahlte daher «Mr. Magoo’s Christmas Carol» aus. Bis zu 1,60 Millionen Zuschauer sowie zwei Prozent aus der Zielgruppe wurden hierfür ermittelt. Das «Kung-Fu Panda Holiday Special» blieb um 21.30 Uhr bei gerade mal 0,97 Millionen und einem Prozentpunkt kleben.

Kurz-URL: qmde.de/75259
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSteht «Zimmer frei» vor dem Aus?nächster ArtikelIn den Dritten: Loriot schlägt M’Barek

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung