Primetime-Check

Donnerstag, 30. Oktober 2014

von

Wie liefen «The Voice» bei ProSieben und «Der Quiz-Champion» im Zweiten?

Deutlicher Tagessieger war am Donnerstagabend mit 6,24 Millionen Zuschauern «Mörderhus – Der Usedom-Kirmi» im Ersten. Der Auftakt der neuen Krimireihe generierte dabei einen Marktanteil von 19,3 Prozent. Ab 21.45 Uhr folgte eine neue Ausgabe «Kontraste», die die hohe Reichweite des Krimis nicht nutzte. Die Reichweite brach auf 3,45 Millionen Zuschauer ein, der Gesamtmarktanteil ging auf unterdurchschnittliche 11,8 Prozent zurück. Auch die «Tagesthemen» schafften es nicht den Trend umzukehren. Lediglich 2,28 Millionen Bürger informierten sich ab 22.15 Uhr über das Weltgeschehen, dies entsprach 9,4 Prozent aller Fernsehenden. extra 3» verzeichnete ab 22.45 Uhr nur noch 1,73 Millionen Zuschauer, aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit stieg die Quote allerdings leicht auf 9,5 Prozent an.

Im ZDF wusste «Der Quiz-Champion 2014» zu überzeugen. Für die Sendung interessierten sich 4,06 Millionen Zuschauer, dies entsprach guten 12,6 Prozent des gesamten Marktes. Das «heute-journal» baute im Anschluss die Reichweite noch einmal auf 4,15 Millionen aus, dabei kletterte der Gesamtmarktanteil auf 14,1 Prozent. «maybritt illner» lockte 22.15 Uhr noch 2,86 Millionen Zuschauer vor die Geräte, dies entsprach einem Marktanteil von guten 13,3 Prozent. Etwas durchwachsener verlief der Abend für RTL. Zunächst startete die neue Folge von «Alarm für Cobra 11» mit 3,18 Millionen Zuschauern und 15,3 Prozent in der Zielgruppe gut in die Primetime. Eine weitere Wiederholung erreichte im Anschluss nur noch 2,83 Millionen Fernsehende und 13,8 Prozent der Werberelevanten. Auch «Dr. House» gelang es nicht, die richtige Diagnose für den Abwärtstrend zu stellen. Für die Arztserie interessierten sich noch 1,59 Millionen Zuschauer und 11,0 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

Deutlich besser verlief der Abend für Sat.1. Zwei Folgen «Criminal Minds» erreichten jeweils 2,32 und 2,18 Millionen Zuschauer, beziehungsweise sehr gute 11,2 und gute 10,2 Prozent der Umworbenen. «Crossing Lines» generiete mit 2,03 Millionen noch immer einen Marktanteil von 9,7 Prozent. Bei ProSieben war «The Voice of Germany» der klare Tagessieger bei den jungen Zuschauern, von ihnen schalteten 25,2 Prozent ein. Insgesamt lockte die Sendung 4,34 Millionen vor die Geräte. Auch «red!» punktete im Anschluss mit 2,17 Millionen Zuschauern und 18,3 Prozent in der Zielgruppe. Kabel eins erlebte hingegen mit dem Spielfilm «Erbarmungslos» eine Pleite. Nur 1,09 Millionen sahen zu, aus der Zielgruppe nur schwache 3,3 Prozent.

Auch VOX hatte wenig Grund zur Freude. «Ocean’s Eleven» begeisterte gerade einmal 1,23 Millionen Zuschauer. Aus der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen sahen nur schwache 6,3 Prozent zu. Den gleichen Wert erzielte auch «Lethal Weapon II» im Anschluss, dabei brach die Reichweite auf knapp 760.000 Zuschauer ein. RTL II startete mit «Die Kochprofis» verhalten in die Primetime. Nur 1,18 Millionen Zuschauer oder 6,0 Prozent der Zielgruppe interessierten sich für die Köche. «Frauentausch» gelang es hingegen ab 21,15 Uhr die Reichweite auf 1,32 Millionen Zuschauer auszubauen und aus der Zielgruppe gute 7,8 Prozent anzusprechen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/74142
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mörderhus» erreicht beeindruckenden Einstandnächster ArtikelZDF: «Quiz-Champion» versagt bei den Jungen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung