Primetime-Check

Sonntag, 5. Oktober 2014

von

Wie schnitt der «Tatort» aus Konstanz ab und wieviele Personen sahen die Spielfilme bei RTL oder ProSieben?

Keine Überraschung beim Gesamtpublikum: Einmal mehr darf sich der «Tatort» zur besten Sendezeit am Sonntag das meistgesehene Programm bei allen Fernsehenden nennen. Im Vergleich zu den Vorwochen büßte der Kriminalfall jedoch etwas an Quote ein. Der «Tatort: Winternebel» kann mit 9,42 Millionen Interessierten jedoch noch immer hellauf zufrieden sein, schließlich führten diese zu 26,4 Prozent beim Gesamtpublikum. «Günther Jauch» verlor einige Krimi-Zuschauer und lief ab 21.45 Uhr noch unter den Augen von 15,5 Prozent ehe die «Tagesthemen» 11,9 Prozent informierten.

Auf die Spitzenposition beim jungen Publikum schwang sich erneut RTL. Die Komödie «Ted» wollten zur besten Sendezeit 3,91 Millionen Menschen sehen, was in der Zielgruppe zu ausgezeichneten 20,9 Prozent führte. Der Spielfilm von Seth Macfarlane verhalf auch «Spiegel TV» zu ansehnlichen 15,6 Prozent. Trotz des RTL-Triumphs hatte auch ProSieben tolle Werte vorzuweisen, denn «Jack Reacher» unterhielt zunächst 16,6 Prozent der Umworbenen. Noch erfolgreicher war «The Mechanic», der um kurz nach 23 Uhr 1,45 Millionen Menschen anlockte und damit 19,6 Prozent verbuchte.

Mit «Inga Lindström: Sterne über Öland» fuhr das ZDF um 20.15 Uhr gut, als 5,44 Millionen Menschen und damit insgesamt 15,3 Prozent einschalteten. Darauf brachte das «heute-journal» 15,8 Prozent auf den neuesten Stand, bevor «Inspector Barnaby» sich auf 16,5 Prozent steigerte. Nach mauen Werten in der Vorwoche, stand auch Sat.1 Crime-Schiene wieder voll im Saft. «Navy CIS» gelangte erst zu 12,2 Prozent bei den Jüngeren, als 3,17 Millionen Krimi-Fans eine neue Folge sehen wollten. Später gab «Navy CIS: L.A.» auf 10,3 Prozent ab, «Castle» verbesserte sich auf 10,8 Prozent.

Die kleinen Sender waren die Leidtragenden. RTL II flimmerte mit dem Film «Wie durch ein Wunder» 780.000 Menschen und damit 4,4 Prozent der Werberelevanten entgegen, ehe «Babymakers» auf 3,4 Prozent abgab. «Mein Revier» präsentierte sich bei kabel eins gewohnt schwach und unterhielt nur 3,9 Prozent. Gleiches galt für «Abenteuer Leben». Auch bei VOX waren die Quoten des «Perfekten Promi Dinners - Bachelor Spezial» wenig schmackhaft: Für 5,1 Prozent sorgte der Kochwettbewerb.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/73577
Finde ich...
super
schade
69 %
31 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tatort» mal wieder ein Zuschauermagnetnächster Artikel«Bachelor»-Sternchen helfen dem «Promi Dinner» nicht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung