Primetime-Check

Montag, 15. September 2014

von

Wie schnitt das Finale von «Danni Lowinski» ab und wie gefragt war «Hart aber fair» diese Woche?

Mit 4,93 Millionen Ratefüchsen war «Wer wird Millionär?» das gefragteste Format des Montagabends. Tolle 16,4 Prozent Marktanteil standen für RTL auf der Uhr, bei den Jüngeren waren es allerdings nur 12,5 Prozent. «Der Restauranttester» gab danach auf 3,08 Millionen Zuschauer und 10,6 beziehungsweise 12,0 Prozent nach, ehe «Extra» 2,33 Millionen ansprach. Sehr gute 12,2 und solide 13,5 Prozent wurden gemessen. Das ZDF eröffnete die Primetime mit «Wenn es am schönsten ist» und 4,35 Millionen Fernsehnutzern. Der Spielfilm holte überdurchschnittliche 14,4 Prozent insgesamt sowie mäßige 5,4 Prozent. Das «heute-journal» generierte ab 21.45 Uhr dann 12,4 und 6,4 Prozent, ehe «Goldeneye» 13,9 und tolle 8,3 Prozent einholte. 2,14 Millionen Bondfans schalteten ein.

Das Erste sprach mit dem «Jeans-Check» nur 2,92 Millionen Fernsehende an, mit 9,7 Prozent lief es insgesamt eher dürftig, bei den Jüngeren waren aber stolze 9,0 Prozent drin. «Hart aber fair» kam danach mit einer Debatte über Billigkleidung auf 9,8 und 5,9 Prozent. Die Reichweite belief sich auf 2,86 Millionen Wissbegierige. Die «Tagesthemen» kletterten danach auf weiterhin unterdurchschnittliche 10,5 und 6,0 Prozent. Ab 20.15 Uhr erreichte Sat.1 mit der finalen Doppelfolge von «Danni Lowinski» 1,92 und 2,27 Millionen Interessenten. Magere 6,4 und solide 7,8 Prozent standen insgesamt zu Buche, bei den Umworbenen kamen löbliche 10,5 und 11,6 Prozent zustande. Danach kam der Abenteuerfilm «Das Vermächtnis des geheimen Buches» auf 0,88 Millionen Actionfreunde und miese 5,9 respektive gute 9,3 Prozent Marktanteil.

ProSieben hingegen unterhielt mit «Die Simpsons» 1,54 und 1,72 Millionen Trickfreunde ab drei Jahren. Sehr gute 12,9 und 13,9 Prozent der Werberelevanten waren mit von der Partie. «The Big Bang Theory» verbesserte sich daraufhin auf 2,25 und 2,10 Millionen Sitcomfans. In der Zielgruppe wurden starke 17,3 und 17,0 Prozent Marktanteil gemessen. «Circus HalliGalli» gab dann ab 22.15 Uhr auf 1,11 Millionen und 13,2 Prozent nach. «Arrow» sicherte VOX derweil 1,95 und 2,14 Millionen Superheldenfreunde, die 14- bis 49-Jährigen schalteten zu sehr guten 8,9 und 9,8 Prozent ein. «CSI: NY» lag mit 1,48 Millionen und 8,3 Prozent ebenfalls über dem Senderschnitt.

«Die Wollnys 2.0» lockten unterdessen 1,14 Millionen Neugierige zu RTL II, ehe «Wir sind die Mirs!» 1,01 Millionen einfuhr. «Außergewöhnliche Menschen» folgte mit 0,75 Millionen. Generiert wurden sehr gute 7,4 Prozent, solide 6,2 und mäßige 5,8 Prozent. kabel eins schlussendlich ergatterte mit dem Western «Todeszug nach Yuma» 1,26 Millionen Zuschauer, «Money Train» holte danach noch 0,43 Millionen. Die Marktanteile lagen bei mäßigen 4,7 sowie 4,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/73151
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNerds stürzen «Restauranttester» ins Verderbennächster ArtikelMirs enttäuschen zum Auftakt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sven Töllner
RT @artus69: Ich habe Sechser gespielt und war bei den Senioren nie Käpt?n. Grüße https://t.co/uXarDA6nzx
Sky Sport Austria
Alle Stimmen zur historischen EM-Qualifikation des @oefb1904-U21-Teams. ??#AUTGRE #ÖFBYoungsters #U21EURO https://t.co/Dav0YUDKSe
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung