Quotennews

Neue «Jenke-Experimente» starten gut

von

Mit knapp vier Millionen Zuschauern kehrte die Sendung auf einem überzeugenden Niveau ins RTL-Abendprogramm zurück. Zuvor lief «Wer wird Millionär?» beim Gesamtpublikum deutlich besser - und bei den Jüngeren deutlich schlechter.

Quoten am Montagabend 2013

  • «WWM?»: 5,60 Mio. (16,6% / 15,1%)
  • «Jenke»: 3,97 Mio. (12,6% / 17,2%)
Durchschnittswerte der vier Montagabende, an denen 2013 beide Sendungen ausgestrahlt wurden.
Inhaltlich war sich die breite Öffentlichkeit bei der Bewertung von «Das Jenke-Experiment»  nicht einig, aus Sicht der Einschaltquoten konnte der ausstrahlende Sender RTL jedoch mit der ersten Staffel sehr zufrieden sein. Zwischen 3,76 und 4,25 Millionen sahen die vier im März und April gezeigten Folgen, was bis zu 13,4 Prozent aller sowie 19,1 Prozent der werberelevanten Konsumenten entsprach. Seit diesem Montag ist der durch «Extra»-Beiträge bekannt gewordene Reporter Jenke von Wilmsdorff erneut am Abend zu sehen - und konnte zumindest zum Auftakt der zweiten Staffel erneut punkten.

Im Schnitt verfolgten 3,78 Millionen Menschen die ab 21:15 Uhr ausgestrahlte Folge, die sich mit den Auswirkungen eines exzessiven Drogenkonsums beschäftigte. Angesichts eines Marktanteils von 12,3 Prozent überbot man den aktuellen Senderschnitt von gerade einmal gut zehn Prozent deutlich. Überaus erfreulich waren auch die 18,5 Prozent, die bei den besonders stark umworbenen Konsumenten zwischen 14 und 49 Jahren zustande kamen. Hier wurde eine durchschnittliche Reichweite von 2,20 Millionen gemessen.

Doch wie bereits im vergangenen Jahr (siehe auch Infobox) hatte das Format mit «Wer wird Millionär?»  einen äußerst dankbaren Vorlauf, der ein noch deutlich höheres Publikumsinteresse hervorrief. Im Schnitt sahen 5,48 Millionen die Quizshow mit Günther Jauch, was bei allen Fernsehenden ab drei Jahren einem beeindruckenden Marktanteil von 16,3 Prozent entsprach. Lediglich beim jungen Publikum gab es einmal mehr Luft nach oben, hier lag man mit 13,4 Prozent bei 1,67 Millionen um über fünf Prozentpunkte unterhalb des Jenke-Werts.

Einen sehr würdigen Abschluss des Abends stellte ab 22:15 Uhr «Extra - Das Magazin» dar, das erwartungsgemäß auf das Vorprogramm einging. Noch mehr Jenke wollten immerhin noch 2,62 Millionen sehen, womit starke 13,9 Prozent des Gesamtpublikums einhergingen. Bei den 14- bis 49-Jährigen führte eine Sehbeteiligung von 1,45 Millionen zu richtig tollen 19,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69613
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«GZSZ» bleibt ein Zugpferd für RTLnächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 17. März 2014

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung