US-Fernsehen

CBS will Ableger von «How I Met Your Mother»

von

Die Sitcom wird im kommenden Sommer nach neun Staffeln zu Ende gehen. Die Serienwelt will man aber nicht ganz sterben lassen.

Bei CBS beginnt die Planung der Ära nach «How I Met Your Mother» : Die Sitcom wird sich im Mai 2014 mit dem Finale der neunten Staffel vom Bildschirm verabschieden. Geht es nach CBS, soll ein Nachfolger in der gleichen Serienwelt angesiedelt werden; allerdings mit komplett neuen Charakteren. Carter Bays und Craig Thomas sowie die von «Up all Night»  bekannte Emily Spivey sollen entsprechende Gespräche mit der Chefetage des Senders führen. Anders als bei vielen Spin-Offs soll allerdings keine bekannte Figur in der neuen Serie auftauchen.

Vielmehr ist der Plan, dass eine neue Freundesclique in einer der letzten Folgen von «How I Met Your Mother» eingeführt wird. Eine Frau würden dann kurz erzählen, wie sie den Vater ihrer Kinder kennengelernt hat – sozusagen also «How I Met Your Father». MacLaren's Pub soll dann die einzige Kulisse sein, die weiterhin besteht. Weitere Verbindungen zum Original seien US-Medienberichten zufolge aktuell nicht geplant.

Hinter «How I Met Your Father» stünde erneut 20th Century Fox TV. Dass CBS die Serie nicht ganz sterben lassen will, ist auch darin begründet, dass sich komplett neue Sitcoms vor allem in diesem Herbst mächtig schwer tun. «Mom»  wurde trotz überschaubarem Erfolg verlängert, «The Crazy Ones»  (donnerstags) wird ebenfalls verlängert. «We are Men» hingegen war schon nach wenigen Wochen wieder Geschichte.

Kurz-URL: qmde.de/67084
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«WDR-Check»: Wird Fernsehen demokratisch?nächster ArtikelIm Pay-TV: «Haven» als Weihnachtsgeschenk

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung