Die Quotenmeter-TV-News werden präsentiert von

Wimbledon: ARD und ZDF aus dem Spiel?

Die IMG ist in Deutschland weiter auf der Suche nach TV-Partnern. Unklar ist die Rolle des neuen ran-Pay-TV-Senders. Auch Sky bietet wieder mit.

Wimbledon 2013

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren ausführlichen Quotencheck zum diesjährigen Turnier in Wimbledon, gezeigt vom Bezahlsender Sky.
Wer überträgt Wimbledon 2014? Diese Frage ist auch über drei Monate nach Ende des bis dato letzten Turniers ungeklärt. Nachdem Sabine Lisicki im Juli 2013 überraschend und sehr zur Freude der Deutschen bis ins Finale der All England Championships kam, kündigten ARD und ZDF an, künftig wieder Live-Tennis zeigen zu wollen. Man wolle sich um ein kleines TV-Paket bemühen, hieß es vor allem von Seiten des ARD-Sportkoordinators Axel Balkausky. Diese soll einige Live-Strecken in der zweiten Turnierwoche und die beiden Finals beinhalten. Doch daraus wird nun nichts:

Wie das Magazin Sponsors berichtet, hat die beauftragte Rechteagentur IMG ein von ARD und ZDF vorgelegtes Angebot abgelehnt. Wollten ARD und ZDF also zu wenig für das Tennisturnier bezahlen? Im Rennen sind weiterhin der Bezahlsender Sky, der das Turnier seit 2011 komplett exklusiv im Programm hat.

Zudem gibt es immer wieder auch Spekulationen, dass die ProSiebenSat.1-Gruppe Interesse an Wimbledon haben könnte. Sat.1 Gold wird derzeit zum Tennis-Sender gemacht, zeigt mehrere Auftritte der deutschen Damen. Und: Im kommenden Jahr soll mit ran+ ein eigener Sport-Pay-TV-Sender an den Start gehen, dem ein exklusives Recht gut zu Gesicht stehen könnte. Bleibt aber die Frage, ob sich die IMG darauf einlässt, dass das traditionsträchtige Turnier auf zwei so kleinen Kanälen unterkommt.

21.10.2013 13:57 Uhr  •  Manuel Weis Kurz-URL: qmde.de/66873

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Five Days, Tag 3

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Barca mit Rekordumsatz von 530 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2013/14. Außerdem bedeuten 41 Mio. Euro den zweitgrößten Gewinn nach Steuern.
Stefan Prager
RT @ZachLowe_NBA: Tues column: The unlikely journey of Kyle Korver - once traded for a summer league shortfall, now Team USA candidate: htt?
Werbung

Umfrage

Freuen Sie sich auf «Under the Dome» bei ProSieben?

Ja, ich will wissen, wie es in Chester’s Mill weitergeht.

Seitdem Aliens im Spiel sind, bin ich raus.

Ich schaue es bereits in englischer Sprache.

Nein, nie interessiert.



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

The Common Linnets kommen auf Deutschland Tournee
The Common Linnets haben Europa im Sturm erobert! Der Erfolg mit dem Song "Calm After The Storm" nach ihrem 2. Platz beim ESC 2014 - unter anderem g... » mehr

Werbung