TV-News

Schlechte Quoten: ProSieben kürzt «Reality Queens»

von

Die ProSieben-Sendung macht es den RTL-«Wild Girls» nach. ProSieben schneidet die letzte Episode neu.

Das ging schnell: Nachdem die beiden bisher gezeigten Ausgaben der Promi-Wüstenshow «Reality Queens auf Safari» nur 8,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen geholt haben und somit ein gutes Stück unterhalb des Senderschnitts landeten, reagiert ProSieben und zieht das Finale der Sendung vor. Wie der Kanal unüblicherweise in einer Pressemitteilung verkündete, erfolgt das Ende der Show schon in dieser Woche – wie üblich donnerstags ab 20.15 Uhr.

ProSieben werde dann eine XXL-Version der Sendung ausstrahlen, heißt es. XXL bedeutet für ProSieben, das die Sendung wohl eine halbe Stunde länger auf Sendung sein wird und somit bis etwa 23.00 Uhr zu sehen sein wird.

Am 12. und auch am 19. September, wo «Reality Queens» eigentlich noch eingeplant war, wird ProSieben Spielfilme programmieren, teilte eine Sprecherin gegenüber Quotenmeter.de mit. Die Wüstenshow des Senders ereilt somit ein ähnliches Schicksal wie das Format «Wild Girls» bei RTL. Auch die Sendung hatte schlechte Quoten (das Finale erreichte unterdurchschnittliche 11,2 Prozent bei den Jungen) und lief zuletzt in Doppelfolgen, um die Ware schneller zu versenden.

Kurz-URL: qmde.de/65888
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDFinfo legt weiter zunächster ArtikelUS-Ableger von Sport1 nun auch online verfügbar

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung