Quotennews

«Auf Streife!» legt um 16 Prozent zu

von

Die Einschaltquoten der neuen werktäglichen Scripted-Reality «Auf Streife!» legten mit dem zweiten Sendetag deutlich zu.

Seit Montag schickt Sat.1 werktags um 14.00 Uhr Doppelfolgen der neuen Scripted-Reality «Auf Streife!» auf Sendung, doch die Einschaltquoten waren zum Start nicht sonderlich erfreulich. Am Montag wurden 0,83 Millionen Zuschauer um 14.00 Uhr gemessen, eine halbe Stunde später 0,86 Millionen. Mit Marktanteilen von 11,1 und 10,6 Prozent lief es beim Gesamtpublikum gut, doch in der Zielgruppe hatte man deutliche Schwächen.

Nur jeweils 0,20 Millionen 14- bis 49-Jährigen verfolgten die Eigenproduktion, welche auf 7,9 und 7,3 Prozent kam. Mit zwei weiteren Ausgaben, die am Dienstag folgten, stiegen die Zielgruppen-Marktanteile um 16 Prozent auf 8,8 und 8,7 Prozent an. Die Reichweiten der jungen Leute stiegen auf jeweils 0,25 Millionen Zuschauer.

Beim Gesamtpublikum waren die Einschaltquoten auch am Dienstag gut: 0,97 respektive 0,95 Millionen Fernsehzuschauer schalteten ein, die Marktanteile lagen bei starken 11,4 sowie 10,6 Prozent.

Mehr zum Thema... Auf Streife! TV-Sender Sat.1
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63659
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Glades» legt deutlich zunächster ArtikelAuch das ZDF verlängert Champions League-Berichte

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung