Quotennews

«Tatort» holt selbst im Re-run Tagessieg

von

...aber der neue Schwedenkrimi macht aus dem Vorlauf ab 21.45 Uhr viel zu wenig.

Quotenverlauf: «Tatort»-Folgen mit Maria Furtwängler

  • Mord in erster Liga (2011): 9,42 Mio.
  • Schwarze Tiger, weiße Löwen (2011): 9,40 Mio.
  • Wegwerfmädchen (2012): 10,62 Mio.
  • Das goldene Band (2012): 11,02 Mio.
Während «Wetten, dass..? », das einstige Lagerfeuer der Nation, inzwischen nicht mehr so recht wärmen will, ist eine andere traditionelle deutsche Fernsehreihe zurzeit auf Erfolgskurs. Die Rede ist von keinem geringerem als dem «Tatort» , bei dem in den letzten Monaten die besten Werte seit teils zwanzig Jahren ermittelt wurden. An diesem Sonntagabend setzten die Verantwortlichen auf die Wiederholung eines «Tatorts» mit Maria Furtwängler alias Charlotte Lindholm, der zuletzt über neun Millionen Zuschauer begeistert hatte.

So gut lief es für die Wiederholung diesmal selbstverständlich nicht, Grund zur Unzufriedenheit sollte bei den Verantwortlichen aber auch diesmal nicht bestehen. 5,65 Millionen Zuschauer sahen ab 20.15 Uhr die Folge mit dem Namen „Mord in erster Liga“, die sich mit Homosexualität im Profi-Fußball beschäftigte. Bei allen war Furtwänglers 18. Fall mit 17,5 Prozent selbst am hart umkämpften Ostersonntag der Tagessieg sicher. Beim jungen Publikum reichte es indes zwar nicht für die Pole, mit 1,24 Millionen Zuschauern in den jüngeren Jahren muss man sich aber auch hier nicht verstecken. 10,8 Prozent standen auf dem Papier.

Weniger erfreulich: Der «Günther Jauch»-Ersatz machte seine Sache ab 21.45 Uhr nur noch mäßig. Die zweite Folge von «Ein Fall für Annika Bengtzon»  erreichte 3,05 Millionen Zuschauer bei nur soliden 10,7 Prozent. Damit blieb man auf dem Niveau vom Donnerstag. Das ZDF lag ab 21.45 Uhr mit «Inspector Barnaby»  und 3,50 Millionen Zuschauern vor der schwedischen Produktion. Dem «Tatort»  mussten sich die Mainzer ab 20.15 Uhr mit «Rosamunde Pilcher» und 4,70 Millionen Zuschauern sowie 14,6 Prozent hingegen deutlich geschlagen geben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62964
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOrdentliches Interesse an Ostern in Romnächster ArtikelPodcast: Medien und Wirkungspsychologie

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung