US-Quoten

«Harry's Law» verabschiedet sich schwach

von
Die erste Staffel von «Harry's Law» endete am Montag mit einem Quotentief. Zuvor war bei NBC wieder einmal der ehemalige Hoffnungsträger «The Event» ein Flop.

Am Montagabend ging in den USA die erste Staffel der neuen Serie «Harry's Law» (Foto) um 22.00 Uhr schwach zu Ende: Beim Gesamtpublikum wurden zwar ordentliche 7,40 Millionen Zuschauer gemessen, bei den werberelevanten 18- bis 49-Jährigen waren es allerdings nur drei Prozent Marktanteil. Dennoch könnte das Format für eine zweite Staffel zurückkehren: Nicht immer waren die Quoten so schlecht; zudem konnte man die Zahlen gegenüber dem Vorprogramm ausbauen. Denn «The Event» bewegte um 21.00 Uhr nur 3,93 Millionen und ebenfalls drei Prozent zum Einschalten. Zu Beginn des Abends wollten 2,46 Millionen Gesamtzuschauer und zwei Prozent der Jüngeren eine Wiederholung von «Chuck» sehen.

Erfolgreich war besonders CBS mit einer Kombination aus Comedy und Sport: Zunächst wiederholte man «The Big Bang Theory» für 9,60 Millionen Zuschauer und neun Prozent der Werberelevanten. Eine halbe Stunde später brachte es ein Rerun von «Rules of Engagement» auf 7,38 Millionen und sieben Prozent Marktanteil. Ab 21.00 Uhr wurde Live-Basketball übertragen. Der «NCAA Basketball Championship» interessierte bis 23.30 Uhr durchschnittlich 17,34 Millionen Zuschauer und 15 Prozent der Zielgruppe. Damit war CBS beim jungen Publikum unangefochtener Marktführer am Montag.

Auch ABC konnte mit den Montagsquoten zufrieden sein. Die zweistündige Show «Dancing with the Stars» brachte es von 20 bis 22 Uhr auf durchschnittlich 21,38 Millionen Zuschauer. Von den 18- bis 49-Jährigen waren 12 Prozent dabei. Gegenüber der Vorwoche gab man hauptsächlich aufgrund des Basketball-Gegenprogramms mehr als ein Zehntel Marktanteil ab. «Castle» (Foto) verlor gegenüber der Vorwoche ebenfalls und erreichte um 22.00 Uhr noch 11,69 Millionen Zuschauer und sieben Prozent Marktanteil.

FOX spielte mit Wiederholungen von «House» und «The Chicago Code» am Montag nur eine Nebenrolle. Die Serien erreichten 4,43 und 3,88 Millionen Gesamtzuschauer sowie vier bzw. drei Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. The CW zeigte ebenfalls wieder einmal nur Reruns der Serien «90210» und «Gossip Girl», die jeweils ein Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erreichten. Insgesamt schalteten 0,86 und 0,68 Millionen US-Bürger ein.

Mehr zum Thema... Basketball Castle Harrys Law
Kurz-URL: qmde.de/48829
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWrabetz will ORF-Generaldirektor bleibennächster ArtikelTV und so: Sky für Besserseher

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung