Primetime-Check

Freitag, 19. Dezember 2008

von
Wie lief es für «Der Grinch»  bei RTL II? Wusste ProSieben mit dem Spielfilm «Der letzte Ritter» zu überzeugen? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Hauchdünn siegte Günther Jauch am Freitag mit «Wer wird Millionär?»: Im Schnitt wurde sein RTL-Quiz von 5,85 Millionen Zuschauern gesehen, während «Der kleine Lord» im Ersten auf 5,66 Millionen kam. Der Marktanteil des Klassikers lag bei starken 18,2 Prozent. Und noch besser: Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es richtig gut – hier kam das Erste auf 1,84 Millionen Zuschauer dieser Altersklasse und damit auf genauso viele Zuschauer wie Jauch. Der Marktanteil lag bei tollen 15,7 Prozent. Ganz vorne lag jedoch der Sat.1-Zweiteiler «Zwei Weihnachtsmänner», der auf 1,93 Millionen Werberelevante sowie 16,6 Prozent Marktanteil kam.

Insgesamt brachte es die Komödie mit Bastian Pastewka und Christoph Maria Herbst übrigens auf 3,15 Millionen Zuschauer. Bei RTL unterhielt «Der große Comedy-Adventskalender» unterdessen ab 21:15 Uhr noch 2,98 Millionen Menschen und erzielte beim jungen Publikum gute 17,7 Prozent Marktanteil. Für ProSieben blieb angesichts der harten Konkurrenz diesmal nicht viel vom Kuchen übrig, doch mit 1,84 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppen-Marktanteil von 11,9 Prozent fuhr «Ritter aus Leidenschaft» trotzdem noch solide Werte ein.



Unzufriedenheit dagegen bei VOX und dem Finale von «Mein Restaurant»: Die letzte Folge kam bei den Werberelevanten nicht über 770.000 junge Zuschauer sowie 7,1 Prozent Marktanteil hinaus und war auch insgesamt mit 1,24 Millionen Zuschauern nicht wirklich erfolgreich. RTL II setzte derweil auf die Weihnachtskomödie «Der Grinch»  und lockte 1,17 Millionen Menschen an. In der Zielgruppe belief sich der Marktanteil auf gute 7,5 Prozent. Absolutes Schlusslicht war kabel eins: «Ghost Whisperer» verzeichnete gerade mal noch 690.000 Fans, bevor «Medium» mit 590.000 Zuschauern schließlich völlig versagte. Die Zielgruppen-Marktanteile lagen mit 4,3 und 3,1 Prozent im tiefroten Bereich.

Die Tagesmarktanteile
Das Erste setzte sich am Freitag mit einem Marktanteil von 13,6 Prozent beim Gesamtpublikum gegen das ZDF durch, das auf gute 12,9 Prozent kam. RTL wurde mit 12,1 Prozent Dritter vor Sat.1 mit 10,8 Prozent. Die weiteren Plätze: ProSieben (6,0 Prozent), VOX (4,8 Prozent), RTL II (3,2 Prozent) und kabel eins (3,0 Prozent).

In der Zielgruppe machte RTL am Freitag mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 15,6 Prozent das Rennen vor Sat.1 mit 12,2 Prozent. ProSieben landete mit 11,2 Prozent auf Rang drei vor dem Ersten mit 7,9 Prozent. Dahinter: VOX (7,3 Prozent), ZDF (6,1 Prozent), RTL II (5,8 Prozent) und kabel eins (4,8 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/32105
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLieber Jochen Starke, ...nächster Artikel«Der kleine Lord» gleichauf mit König Jauch

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung