US-Quoten

«House»: Auch am Montag erfolgreich

von  |  Quelle: Mediaweek
Der mürrische Doktor Gregory House – gespielt von Hugh Laurie – fährt auch auf dem neuen Sendeplatz erstklassige Einschaltquoten ein.

Obwohl FOX mit «House» am Montag tolle Werte einfuhr, ging der Tagessieg an den amerikanischen Broadcaster ABC. Mit seiner Variation aus Reality und Comedy lockte das Network im Durchschnittlich 13,68 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte. Bei den werberelevanten Zuschauern erreichte man einen Marktanteil von neun Prozent. Zuerst strahlte der Sender «Dancing With The Stars» aus. Die Reality-Show befindet sich bereits in der sechsten Staffel und kann die Chefetagen von ABC noch immer zufriedenstellen.

17,92 Millionen Amerikaner schalteten zur besten Sendezeit ein und darunter befanden sich elf Prozent des werberelevanten Publikums. Eine neue Folge von «Samantha Who?» mit Christina Applegate in der Hauptrolle begeisterte 12,74 Millionen Menschen. Bei den 18- bis 49-Jährigen erzielte das Programm acht Prozent Marktanteil. Zum Schluss durfte die Reality «The Bachelor: London Calling» ihr Glück versuchen. Jedoch interessierten sich nur 7,79 Millionen US-Bürger für die Sendung. In der begehrten Zielgruppe machte dies ein Marktanteil von sieben Prozent aus.

Hinter ABC ordnete sich FOX mit durchschnittlich 12,10 Millionen Zuschauern ein. Bei den wichtigen Zuschauern verbuchte FOX elf Prozent Marktanteil. Eine neue Episode aus der inzwischen dritten Staffel von «Bones» faszinierte 9,68 Millionen Zuschauer. Bei den Werberelevanten lag er Marktanteil bei neun Prozent. Als Lead-Out fungierte ein neuer Fall aus der vierten Staffel von «House» (Bild), der mit 14,51 Millionen Zuschauern den Sendeplatzwechsel erfolgreich überstanden haben dürfte. In der umworbenen Zielgruppe bedeutete dies ein Marktanteil von 13 Prozent.




Im Mittelfeld tummelte sich CBS herum. Das Line-Up – bestehend aus Comedy und Crime – wurde von 11,24 Millionen US-Bürgern verfolgt und beim jungen Publikum verzeichnete man zehn Prozent Marktanteil. Zu Beginn der Primetime flimmerte eine neue Folge von «The Big Bang Theory» (Bild) mit mäßigem Erfolg über die Mattscheiben. Solide 8,16 Millionen Zuschauern sahen sich die Sitcom mit Kaley Cuoco als Hauptdarstellerin an. Bei den 18- bis 49-Jährigen erreichte die Serie neun Prozent Marktanteil.

Eine halbe Stunde später ging «How I Met Your Mother» auf Sendung und zog 8,87 Millionen Amerikaner in den Bann. In der begehrten Zielgruppe erreichte die Serie zehn Prozent Marktanteil. In der zweiten Stunde der Primetime setzte CBS auf eine neue Folge von «Two and a Half Men» mit Charlie Sheen. Die Serie lockte 12,86 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte. In der wichtigen Zielgruppe fuhr man einen Marktanteil von elf Prozent ein. «The Rules Of Engagement» konnte von dem erfolgreichen Lead-In noch 10,39 Millionen Zuschauer halten und landete bei neun Prozent Marktanteil in der bedeutenden Zielgruppe. Der Abend wurde mit einer neuen Folge von «CSI: Miami» beendet. Das Spin-Off mit David Caruso als Lieutenant Horatio Caine sahen sich 13,59 Millionen Menschen an und in der werberelevanten Zielgruppe verbuchte die Serie zehn Prozent Marktanteil.

Auf dem Network NBC lief eine zweistündige Ausgabe der Koffershow «Deal Or No Deal», die wie üblich von Howie Mandel moderiert wurde. Die Game-Show faszinierte 9,89 Millionen US-Bürger und darunter befanden sich sieben Prozent in der umworbenen Zielgruppe. Die Mystery-Serie «Medium» konnte fast die Reichweiten des Lead-Ins übernehmen und wurde von 9,63 Millionen Amerikanern verfolgt. Beim jungen Publikum verzeichnete die Serie einen Marktanteil von acht Prozent. Insgesamt schnitt NBC mit 9,80 Millionen Zuschauernund einem Marktanteil von sieben Prozent in der Zielgruppe am zweitschwächsten ab.

Auch an diesem Montag ging The CW mit seinen beiden Dramaserien unter und begeisterte nur 2,50 Millionen Menschen. Als erstes ging eine neue Folge von «Gossip Girl» (Bild) auf Sendung, die gerade einmal 2,51 Millionen Zuschauer interessierte. Zuletzt flimmerte eine neue Folge von «One Tree Hill» über die amerikanischen Fernseher, die von 2,50 Millionen Zuschauern betrachtet wurde. Beide Serien verbuchten in der begehrten Zielgruppe drei Prozent Marktanteil.

Mehr zum Thema... House
Kurz-URL: qmde.de/26952
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«How I Met Your Mother»: Britney does it againnächster Artikel«Kreis runde Sache»: Peinlichkeit pur
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
NATIONALMANNSCHAFT Kroos ist da! Real-Star stößt zum DFB-Team: https://t.co/4FDtnh8PEW #SkyDFB https://t.co/r5RGB5KfR3
Sky Sport Austria
Felix #Neureuther bleibt vom Verletzungspech verfolgt! #fisalpine https://t.co/RFC9XZ1oQh
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung