Köpfe

TV-Produzent Harry Bring ist tot

von

Der Fernsehproduzent stand hinter Formaten wie «Criminal Minds» und «The X-Files».

Der Fernsehproduzent Harry Bing ist am Dienstag im Alter von 77 Jahren gestorben. Dies teilte dessen Sohn Brad Bring via Facebook mit. Er stand hinter Formaten wie «Criminal Minds», für das er zwischen 2011 und 2020 sowohl als Co-Executive-Producer als auch als Executive Producer an insgesamt 186 Episoden arbeitete. Auch an 46 «The X-Files»-Ausgaben wirkte er zwischen 2000 und 2002 mit.

„Heute haben wir mit 77 Jahren eine Legende verloren. Harry Bring erlag einem Leben voller Lachen und harter Arbeit, Engagement für Familie und Freunde und der Liebe, die er zu Rhonda Leeds-Bring hatte. Er kämpfte jahrelang gegen Krebs und trat ihm in den Arsch. So konnte er USC, die SF Giants, die Rams, das Hassen der 45 und seine Enkelkinder etwas länger genießen. Er verkörperte den Fight ON-Geist der Trojans “, schrieb sein Sohn.

Weitere Credits von Brings waren «Army Wives», «Max Headroom», «Melrose Place», «Chaos», «Head Cases», «North Shore» und «The Lyon's Den».

Kurz-URL: qmde.de/124990
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnnette Hess: ‚Die Figuren haben sich mir eingebrannt‘nächster ArtikelTele 5 mit neuen «SchleFaZ»-Highlights und mehr

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika