Quotencheck

«Legends of Tomorrow»

von

Die Fernsehzuschauer von ProSieben Maxx haben seit August die fünfte Staffel sehen können.

Der Ableger von «Arrow» und «The Flash», «DC’s Legends of Tomorrow», wird seit vier Jahren im deutschsprachigen Fernsehen ausgestrahlt. Zunächst startete die Serie von Greg Berlanti, Andrew Kreisberg und Marc Guggenheim auf ProSieben, doch aufgrund von schwachen Quoten wanderte das Format zunächst ins Nachtprogramm, ehe es zu ProSieben Maxx abgeschoben wurde.

Zwischen 30. März und 10. August 2020 strahlte ProSieben Maxx am Montagabend die vierte Staffel aus, die die höchste Reichweite am 6. April mit 0,19 Millionen Zuschauer verbuchte, der Marktanteil bei den Umworbenen belief sich mit 0,11 Millionen auf 1,2 Prozent. Unterm Strich machte die neue Runde mit 0,13 Millionen Zuschauern und 0,5 Prozent Marktanteil keine gute Figur. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sicherte sich die Serie 0,07 Millionen und 0,9 Prozent Marktanteil.

Am 17. August setzte ProSieben Maxx um 21.05 Uhr auf das Special „Krise der Parallelerden – Teil 5“, die Episode sorgte für 0,11 Millionen Zuschauer. Mit 0,05 Millionen Umworbenen sicherte man sich schlechte 0,7 Prozent. Eine Woche später erfolgte der Start der neuen Runde, die auf 0,09 Millionen Zuschauer kam. Erneut saßen 0,05 Millionen junge Menschen vor den Fernsehschirmen, jedoch blieb das Ergebnis mit 0,6 Prozent im schlechten Bereich.

Am Montag, den 31. August 2020, ging es mit der Folge „Ein Revolver aus der Hölle“ aufwärts. 0,13 Millionen Zuschauer schalteten ein, beim Gesamtpublikum stieg der Marktanteil auf 0,4 Prozent. Rund 60.000 Menschen sorgten für 0,7 Prozent Marktanteil. In den drauffolgenden Wochen sorgte man für 0,10 Millionen Zuschauer, ehe „Dschinghis Khan und Götter des Schicksals“ 0,15 Millionen Zuschauer verbuchten. Bei den jungen Menschen sorgte man mit 0,10 Millionen Zuschauer und 1,2 Prozent für ein Staffelhoch.

Dieses Hoch wurde mit der Folge „Der Kelch des Dionysos“ am 2. November 2020 bestätigt. 0,15 Millionen Zuschauer bescherten ProSieben Maxx 0,5 Prozent Marktanteil. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern holte «Legends of Tomorrow» 0,07 Millionen und einen weit unterdurchschnittlichen Marktanteil von 0,8 Prozent. Die letzte Folge, die am Montag, den 23. November lief, erzielte 0,10 Millionen Zuschauer. „Es lebe der freie Wille“ sorgte für 0,05 Millionen Umworbene und 0,5 Prozent Marktanteil.

Die fünfte Staffel von «Legends of Tomorrow» lief noch einmal schlechter als die Runde zuvor. Lediglich 0,0,11Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil belief sich auf maue 0,4 Prozent. Mit im Schnitt 60.000 14- bis 49-Jährigen versendet ProSieben Maxx das Format eigentlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der Marktanteil lag bei weit unterdurchschnittlichen 0,7 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/122998
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuchclub: ‚Tausend Zeilen Lüge - Juan Moreno‘nächster ArtikelNetflix entfernt «Chappelle’s Show»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung