Quotencheck

«Atlanta Medical»

von

25 neue Folgen strahlte der Unterhaltungssender ProSieben in den vergangenen Monaten aus.

Seit zwei Jahren ist «Atlanta Medical» im ProSieben-Programm angekommen. Die FOX-Serie, die mit Matt Cuzchry («The Good Wife»), Emily VanCamp («Brothers & Sisters»), Bruce Greenwood («Star Trek») und Melina Kanakaredes («CSI: Miami») besetzt ist, läuft in den Vereinigten Staaten von Amerika unter dem Titel «The Resident». Hierzulande war der Serienstart im Oktober 2018 schwierig, die zwei ersten Folgen kamen nicht über eine Million Zuschauer hinaus, bei den Umworbenen standen lediglich 4,9 und 6,5 Prozent auf der Uhr.

Vergangenen Winter unterbrach ProSieben die zweite Staffel nach 18 von 23 Episoden. Die letzten fünf Folgen wurden zwischen 6. Mai und 3. Juni 2020 bei ProSieben am Mittwochabend ausgestrahlt. Obwohl drei Ausgaben «Joko & Klaas LIVE» als Vorlauf hatten, erzielte keine Folge mehr als eine Million Fernsehzuschauer. Die Reichweiten lagen bei 0,79 bis 0,87 Millionen Zuschauer, bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sicherte man sich zwischen 0,48 und 0,53 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 6,1 bis 6,3 Prozent.

Am 10. Juni 2020 startete am Mittwoch um 21.20 Uhr die dritte Staffel. Die erste Folge mit dem Titel „Von Asche zu Asche“ erreichte 0,80 Millionen Zuschauer, darunter 0,42 Millionen 14- bis 49-Jährige. Bei den Umworbenen erreichte man 4,6 Prozent. Dieses Ergebnis wurde auch in den übrigen Juni-Wochen bestätigt, man fuhr fünf und 6,8 Prozent Marktanteil ein.

Die Mittwochsserie lief im Juli erstmals besser, denn es wurden stets mehr als sechs Prozent in der Zielgruppe eingefahren. Am 22. Juli verbuchte „Rettung in letzter Sekunde“ 7,6 Prozent Marktanteil, die Zielgruppen-Reichweite stieg auf 0,55 Millionen Zuschauer. Trauriges Jubiläum: Seit 28. November 2018 schalteten wieder mehr als eine Million Menschen ein. 1,02 Millionen Zuschauer wurden gemessen.

ProSieben schickte «Atlanta Medical» in eine kurze Pause, zwischen 19. August und 23. September verzichtete die rote Sieben auf das Programm. Mit der Rückkehr sanken die Reichweiten deutlich ab, weil das Format von nun an auf dem 22.15 Uhr-Slot beheimatet war. Allerdings sind die Reichweiten bei den Umworbenen nur gering gefallen. 0,46 Millionen Zuschauer verfolgten den ersten Teil der dritten Runde, der zweite Teil fuhr auf dem 22.15 Uhr-Sendeplatz im Schnitt 0,37 Millionen Zuschauer ein.

Die dritte «Atlanta Medical»-Staffel erreichte bei ProSieben nur 0,79 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei 3,3 Prozent. Mit 0,42 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren sicherte sich ProSieben 6,2 Prozent Marktanteil. Das Format blieb sich immer treu und lief schwach, aber beständig.

Kurz-URL: qmde.de/122891
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDiscovery krümpelt Führungsebene umnächster ArtikelARD Plus nun auch bei Prime Video Channels
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hal Ketchum im Alter von 67 gestorben
Hal Ketchum starb am Montag, den 23. November 2020. Zuletzt kämpfte er mit einer früh einsetzenden Demenz. Bekannt wurde Ketchum durch Songs wie "S... » mehr

Werbung