US-Quoten

Start der 32. Staffel: «Simpsons» profitieren von NFL-Vorlauf

von

FOX hat am Sonntag die «Simpsons» zurückgebracht, rund fünfeinhalb Millionen Zuschauer waren beim Staffel-Auftakt dabei.

In die mittlerweile 32. Staffel sind die «Simpsons» am Sonntag bei FOX gestartet, mit 5,54 Millionen Zuschauern und einem Rating in Höhe von 2,0 Prozent verlief der Auftakt sehr gut – und zwar besser als vor einem Jahr, als die Reichweite bei rund 2,3 Millionen lag. Nicht verschweigen darf man aber den Fakt, dass die gelbe Trickfamilie auf ein NFL-Spiel im Vorfeld bauen konnte (4,8 Prozent im Zielgruppen-Rating).

Die danach gezeigten Cartoons mussten kleinere Brötchen backen, dennoch lief es für «Bless the Harts» (0,8 Prozent) sowie «Bob’s Burgers» und «Family Guy» (je 0,7 Prozent) noch sehr erfreulich. Nach 21 Uhr war die Reichweite aber auf unter zwei Millionen gerutscht.

Im Schnitt haben 14,87 Millionen Menschen «Sunday Night Football» bei NBC gesehen, in der werberelevanten Zielgruppe kamen im Mittel 4,4 Prozent zustande. CBS hat mit «Big Brother» respektable 0,9 Prozent als Rating eingefahren, 4,12 Millionen Amerikaner schauten zu. «Love Island» hat danach auf 0,4 Prozent abgegeben, die Sehbeteiligung ging auf 1,75 Millionen runter.

Kurz-URL: qmde.de/121642
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMit acht Formaten: NDR startet Serienoffensivenächster ArtikelProSiebens Themenabend erreicht großes Publikum
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung