Primetime-Check

Montag, 31. August 2020

von

Diesmal: Der Staffelstart von «Plötzlich arm, plötzlich reich». Und: Wie lief die neue Runde von «Love Island» an? Plus: Löwen als Sieger.

Vier Staffelstarts standen am letzten Tag der TV-Sommersaison 2020 im deutschen Fernsehen an. RTLZWEI begann einen neuen Lauf der Kuppelshow «Love Island», die trotz Corona derzeit auf Mallorca entsteht. Die Debüt-Folge lief von 20.15 bis 21.45 Uhr und sicherte sich sieben Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Die Kuppelsendung landete so oberhalb der Sendernorm, hat aber noch Luft nach oben, wenn man an Werte aus den vorherigen Jahren denkt. Insgesamt schauten zur besten Sendezeit 0,86 Millionen Menschen zu. Der nachfolgende Begleit-Talk interessierte noch 0,53 Millionen Leute – die Quote in der Zielgruppe sank auf 3,9 Prozent. Ab 22.05 Uhr feierte «peep!» sein Jubiläums-Comeback; mit nur 2,7 Prozent bei den Umworbenen war die Ausstrahlung jedoch nicht von Erfolg gekrönt.

Bei VOX meldete sich «Die Höhle der Löwen» im Programm zurück – erstmals finden die Erstausstrahlung des Investoren-Formats in diesem Herbst nun am Montag Einkehr in den deutschen Wohnzimmern. Die erste Episode wurde direkt klarer Marktführer; 17,8 Prozent Marktanteil wurden bei den jungen Leuten erzielt. 2,57 Millionen Menschen wählten VOX zur besten Sendezeit. Sat.1 begann mit der Ausstrahlung neuer Folgen von «Plötzlich arm, plötzlich reich». Mit siebeneinhalb Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten verlief dieser zwar nicht stark, aber mit einem halben zugedrückten Auge ganz passabel. Die Reality-Sendung erreichte 1,28 Millionen Zuschauer, die um 22.15 Uhr gestartete «akte.» kam auf 6,3 Prozent.

Neue Fragen, neue Spieler: RTL schickte frische Folgen von «Wer wird Millionär?» zur besten Sendezeit on air, merkte aber die harte Konkurrenz – das Quiz landete mit 10,8 Prozent Marktanteil bei den Jungen unter der Sendernorm. Nicht überraschend: Insgesamt lief es nicht schlecht, hier lag die Reichweite bei 3,39 Millionen. Abseits der Staffelstarts dürfte ProSieben jubeln – der Sender zeigt nun auch montags US-Filme; «Guardians of the Galaxy Vol. 2» bescherte der roten Sieben dabei hervorragende 14,2 Prozent (Platz zwei der Primetimecharts bei den Jungen). 1,90 Millionen Leute schalteten ein. Kabel Eins kam mit «Mission: Impossible» ab 20.15 Uhr unter die Räder, mehr als 3,1 Prozent bei den Jungen waren nicht drin.

Und die Öffentlich-Rechtlichen? Das Erste holte mit «Geisterkatzen» und «Hart aber fair» 2,74 und 2,34 Millionen Zuschauer – im Gesamtmarkt lagen die Werte bei 8,1 und 9,1 Prozent. Tagessieger bei Allen wurde das Zweite Deutsche Fernsehen mit dem neuen Krimi «Schwarzach 23», für den sich im Schnitt 5,04 Millionen Leute interessierten. Mit 16,7 insgesamt und 6,8 Prozent Marktanteil lag der 90-Minüter in beiden Gruppen über der ZDF-Norm.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121045
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«DHDL»: Tagessieg für Rosberg-Premierenächster ArtikelJoyn zieht es wieder an den Flughafen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung