TV-News

ProSieben Maxx krallt sich «Ghosted»

von

Die «Akte X»-Parodie kommt am Sitcomabend des Senders unter.

Frische US-Serienware wird der Männersender ProSieben Maxx zum Start der Fernsehsaison 20/21 ins Line-Up nehmen. Anstelle des aktuell mittwochs um 21.35 Uhr gezeigten «Superior Donuts» (landete in den vergangenen fünf Wochen immer bei entweder 1,1 oder 1,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe), wird ab September die US-Sitcom «Ghosted» zu sehen sein. Der Sendestart erfolgt am 2. September.

Adam Scott sowie Craig Robinson spielen darin tragende Rollen. Die geheime Einrichtung Bureau Underground unter der Leitung von Ava Lafrey kümmert sich im Verborgenen um Ermittlungen im Bereich paranormaler Ereignisse. Aufgabe der Regierungsorganisation ist es, die gesamte Welt vor übernatürlichem Schaden zu bewahren. In dem einstigen Professor Max und dem Sicherheitsmitarbeiter Leroy glaubt Lafrey, die richtigen Agenten zur Komplettierung ihres Teams gefunden zu haben. Sie lässt die beiden kidnappen und bietet ihnen den Job ihres Lebens an. In den USA war in Zusammenhang mit der Serie gerne von einer Parodie auf «Akte X» die Rede.

ProSieben Maxx zeigt 16 Folgen. Mehr stehen auch nicht zur Verfügung. US-Sender hatte im Sommer 2018 bekanntgegeben, dass man keine zweite Staffel ordern wolle.

Kurz-URL: qmde.de/120608
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErstes Halbjahr: RTL Group kommt gut durch die Krisenächster ArtikelGehalt von WDR-Intendant Tom Buhrow (doch nicht) gesunken
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung