Primetime-Check

Samstag, 8. August 2020

von

Wie erfolgreich war «Wer weiß denn sowas XXL» mit einer älteren Ausgabe am Samstagabend? Wie lief es für die Krimis und Filme im Gegenprogramm? Dies und mehr im Primetime-Check …

Der ZDF-Krimi «Friesland – Schmutzige Details» hat am Samstagabend die meisten älteren Zuschauer unterhalten: 3,81 Millionen Zuseher ab drei Jahren sorgten für 18,2 Prozent Marktanteil. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es angesichts von 0,43 Millionen Zusehern und 8,6 Prozent ganz gut. «Wer weiß denn sowas XXL» hat dem Ersten den Sieg beim jungen Publikum beschert: 0,60 Millionen Zuschauer führten zu 11,7 Prozent Marktanteil. Insgesamt lief es mit 3,07 Millionen Zuschauern und 15,0 Prozent Marktanteil ebenfalls ansehnlich. Schwach performte hingegen RTL, wo «Ehrlich Brothers Live! Magic – Die Weltrekordshow im Stadion» lediglich 9,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe verbucht hatte. Nur 0,45 Millionen Umworbene schauten zu. Insgesamt brachten 1,10 Millionen Zuseher ab drei Jahren nur 5,2 Prozent Marktanteil ein.

Nicht herausragend, aber immerhin auf Senderschnitt-Niveau schnitt «(T)Raumschiff Surprise – Periode 1» bei Sat.1 ab: 8,7 Prozent Marktanteil waren damit zu holen, insgesamt haben 0,83 Millionen Menschen zugesehen. «Promi Big Brother» besserte sich danach zwar auf 11,7 Prozent, blieb von Negativrekorden aber nicht verschont (wir berichteten). ProSieben hat ernüchternde Ergebnisse mit «Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln» und «Drive Angry» hinnehmen müssen, die Quoten bei den Werberelevanten beliefen sich auf sehr maue 7,6 und 7,3 Prozent. 0,69 Millionen Zuschauer sahen zunächst zu, dann 0,72 Millionen. VOX hat mit seinen zwei Filmen «47 Meters Down» und «Life» nur 5,5 und 3,7 Prozent erzielt, die Gesamt-Zuschauerzahlen beliefen sich auf 0,73 Millionen und 0,45 Millionen.

Freuen darf sich hingegen RTLZWEI, wo die Doku «Dickes Deutschland – Unser Leben mit Übergewicht» an Fahrt aufgenommen hat. 7,5 und 6,7 Prozent betrugen die Zielgruppen-Werte diesmal, deutlich mehr als in der Vorwoche war das. 0,58 Millionen Zuseher ab drei Jahren interessierte die erste Wiederholung, 0,62 Millionen die zweite. Kabel Eins hat mit dem Marathon von «Hawaii Five-0» nicht unbedingt gut von sich reden gemacht, die Quoten lagen zwischen 3,0 und 4,9 Prozent. Die Sehbeteiligungen stiegen dabei immerhin Stück für Stück an, von zuerst 0,57 Millionen über 0,62 Millionen und 0,75 Millionen auf schlussendlich 0,79 Millionen. Erst nach Mitternacht zogen die Zielgruppen-Marktanteile dann übrigens mit denselben Wiederholungen auf zufriedenstellende 7,4 bis 9,4 Prozent an.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120481
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFast noch vor ProSieben: Aufwind für RTLZWEI-Doku «Dickes Deutschland»nächster ArtikelBully oder lieber «Das schönste Mädchen der Welt»?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung