Vermischtes

«The Devil All The Time»: Gothic-Drama mit Tom Holland kommt im September

von

Ebenfalls vor der Kamera mit von der Partie: Bill Skarsgård, Mia Wasikowska und Riley Keough.

Ein Ehemann versucht, seine sterbende Frau durch Beten und durch einige, nun ja, extreme Maßnahmen zu retten. Wie es weitergeht, lässt sich in Donald Ray Pollocks Debütroman «Das Handwerk des Teufels» nachlesen. Oder aber man wartet noch ein paar Wochen und schaut sich die unter dem Originaltitel «The Devil All The Time» entstandenen Netflix-Verfilmung des Stoffes an. Wie Netflix nun bekannt gibt, wird das düstere Kriminaldrama am 16. September 2020 weltweit veröffentlicht.

Der Cast ist äußerst prominent: Mit von der Partie sind die Marvel-Stars Tom Holland und Sebastian Stan, «Der Leuchtturm»-Mime Robert Pattinson, «Es»-Horrorclown Bill Skarsgård, «Alice im Wunderland»-Titelheldin Mia Wasikowska, «Little Women»-Mimin Eliza Scanlen, «Zero Dark Thirty»-Darsteller Jason Clarke, «The House That Jack Built»-Opfer Riley Keough und «Swallow»- sowie «Hardcore Henry»-Aktrice Haley Bennett. Jake Gyllenhaal produziert.

Das Drehbuch stammt von Antonio & Paulo Campos, Antonio Campos führte Regie. Als Produktionsfirmen agierten Nine Stories Productions und Borderline Films. Ursprünglich sollte Chris Evans mitspielen, als er jedoch aus terminlichen Gründen absagen musste, empfahl er Stan für seine Rolle.

Kurz-URL: qmde.de/119915
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Into the Beat - Dein Herz tanzt» - «Step Up» made in Germanynächster ArtikelWenn Andy Borg auftrumpft
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Die Country-Nominierten für die 63. jährlichen Grammy Awards (2021)
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. Am 31. Januar 2021 werden in Los Angeles, Kalifornien, die Grammys zum 63-mal verliehe... » mehr

Werbung