Quotennews

«Pocher – gefährlich ehrlich»: So gefragt wie seit Monaten nicht mehr

von

Die RTL-Show «Pocher – gefährlich ehrlich» lief diesen Donnerstagabend so gut wie lange nicht mehr. Bei VOX lief derweil «Pitch Perfect 2» durchwachsen.

Am Donnerstagabend kam es bei RTL zum Aufeinandertreffen der Ehe-Vergangenheit und der Ehe-Gegenwart von Oliver Pocher: Das Model Alessandra Meyer-Wölden schaute bei «Pocher – gefährlich ehrlich» vorbei und scherzte über ihre gescheiterte Ehe mit dem Gastgeber – was seine jetzige Gattin Amira mit beherzten Lachern beantwortete. Darüber hinaus gab es ein «Rent a Pocher» über «mieten kaufen wohnen» zu sehen.

1,11 Millionen Fernsehende interessierten sich ab 23.05 Uhr dafür, das glich einer Sehbeteiligung in der Höhe von akzeptablen 7,8 Prozent. Die Liveshow lockte 0,66 Millionen Umworbene zu RTL, was dem Kölner Sender wiederum sehr gute 15,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe einbrachte.

Filmfacts: «Pitch Perfect 2»

  • Regie: Elizabeth Banks
  • Produktion: Elizabeth Bank, Paul Brooks, Max Handelman
  • Drehbuch: Kay Cannon
  • Darsteller: Anna Kendrick, Rebel Wilson, Hailee Steinfeld, Elizabeth Banks, Brittany Snow, Skylar Astin, Adam DeVine
  • Musik: Mark Mothersbaugh
  • Kamera; Jim Denault
  • Schnitt: Craig Alpert
  • Veröffentlichungsjahr: 2015
  • Laufzeit: 110 Minuten
  • FSK: ab 6 Jahren
Bei Jung und Alt lief es somit für «Pocher – gefährlich ehrlich» so gut wie seit der am 28. Mai gezeigten, dritten Ausgabe des Formats. Damals profitierte «Pocher – gefährlich ehrlich» von einem populären Lead-In in Form eines «Let's Dance»-Specials. Diesen Donnerstagabend gingen vor der Pocher-Show dagegen zwei «Der Lehrer»-Wiederholungen und eine «Doctor's Diary»-Wiederholung auf Sendung. Beim Gesamtpublikum floppten die Serien mit 4,4, 4,9 und 5,1 Prozent, bei den Jüngeren reichte es hingegen für passable 11,0, 11,4 und 11,0 Prozent.

VOX wiederum setzte ab 20.15 Uhr auf die Musikkomödie «Pitch Perfect 2» mit Anna Kendrick, Rebel Wilson und Elizabeth Banks. 0,91 Millionen Filmfans schauten rein, darunter befanden sich 0,55 Millionen Werberelevante. Das resultierte in maue 3,3 Prozent Marktanteil insgesamt sowie in gute 7,7 Prozent bei den Jüngeren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119926
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWilliam Shatner wird Kabel-Eins-Doku-Gesichtnächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 16. Juli 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung