Kino-News

«Der Medicus»: Fortsetzung in Arbeit

von

Katja von Garnier verantwortet den Historienfilm, der kürzlich eine FFA-Förderung erhalten hat.

«Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush»: Darum geht es

Der Kampf um die Freilassung ihres Sohnes Murat aus dem Lager Guantanamo katapultiert die türkische Hausfrau Rabiye Kurnaz aus ihrem Bremer Reihenhaus direkt in die Weltpolitik und schließlich vor den Supreme Court in Washington. An ihrer Seite der Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke, der mit ihr streitet und ihr ein Freund wird.

Quelle der Zusammenfassung: FFA
Philipp Stölzls «Der Medicus» lief Weihnachten 2013 in den deutschen Kinos an und lockte in den Folgewochen über 3,5 Millionen Menschen in die hiesigen Kinos. Ein Jahr später holte die verlängerte, als Zweiteiler ausgestrahlte Fernsehfassung eine Reichweite in der Höhe von 7,51 und 6,61 Millionen Fernsehenden. Nun nimmt eine Fortsetzung Gestalt an, die den Titelhelden Rob Cole im 11. Jahrhundert nach England führt, wo er seine heilenden Fähigkeiten unter Beweis stellen soll. Als Regisseurin hat sich Katja von Garnier («Ostwind», «Bandits») verpflichten lassen.

Das Projekt erhielt kürzlich einen wichtigen Anschub: Die von Jan Berger und Stewart Harcourt verfasste «Medicus»-Fortsetzung bekam von der FFA 682.500 Euro Produktionsförderung zugesprochen. Darüber hinaus bekam auf der jüngsten Sitzung der Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung der FFA eine neue «Räuber Hotzenplotz»-Adaption 565.000 Euro Produktionsförderung zugesprochen (Michael Krummenacher inszeniert nach einem Drehbuch von Matthias Pacht). Andreas Dresens neues Projekt «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush» (Drehbuch: Laila Stieler) bekam wiederum eine 520.000 Euro starke Finanzspritze und Emily Atefs «Mister» wird mit 230.000 Euro gefördert.

Das Drehbuch zu «Mister» stammt von Atef und Lars Hubrich. Die FFA fasst die Story wie folgt zusammen: "Mathieus und Hélènes Leben gerät aus den Fugen, als bei ihr eine seltene Lungenkrankheit diagnostiziert wird. Auf der Suche nach Antworten begegnet sie Mister, einem norwegischen Blogger, den Hélène ohne ihren Mann aufsucht. Inmitten der atemberaubenden Landschaft entscheidet sie, ihren letzten Weg alleine zu gehen."

Kurz-URL: qmde.de/118664
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«L.A.'s Finest»: Staffel zwei läuft im Sommernächster ArtikelQuotencheck: «First Dates Hotel»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung