Quotennews

«heute-show» so gefragt wie seit 2018 nicht mehr

von   |  3 Kommentare

Zu Beginn der Primetime führte das ZDF mit sehr guten Werten für «Der Alte» bereits den Gesamtmarkt an.

Der komplette Freitagabend war für das ZDF ein voller Erfolg. Besonders stark lief es dabei für die «heute-show». Oliver Welke und sein Team begeisterten ab 22.45 Uhr noch immer 4,99 Millionen Menschen. Im Vergleich zum «heute journal» im Vorfeld stieg die Reichweite sogar um 900.000 Zuseher an. So durfte sich die Satire-Sendung über glänzende 19,9 Prozent Marktanteil freuen – kein anderer Programmpunkt hatte am Abend eine bessere Gesamtsehbeteiligung. Allgemein muss man sehr weit zurückblicken, um einen höheren Marktanteil der spät abendlichen Show zu finden. Im September 2018 holte man das letzte Mal über 20 Prozent Sehbeteiligung. Über 19 Prozent kam die Show seitdem nur vier Mal.

Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es sogar noch besser: Dort sicherten sich die neuen Satire-Beiträge überragende 18,5 Prozent. Im Vergleich zur letzten Freitagsausgabe ging es um drei Prozentpunkte nach oben. Eine bessere Sehbeteiligung findet man, wenn man die Jahre zurückgeht, erst im November 2017. Damals sorgten 1,27 Millionen jungen Zuschauer für blendende 18,8 Prozent. In Zeiten von Corona waren nun 1,47 Millionen für 18,5 Prozent gut. Für die sowieso schon gut laufende «heute-show» ein neuer Achtungserfolg.

Wie bereits erwähnt, lief es für das ZDF bereits zu Beginn der Primetime sehr gut: «Der Alte» versammelte ab 20.30 Uhr 6,25 Millionen Zuschauer und kam damit auf sehr starke 18,5 Prozent Marktanteil – den besten Wert seit April 2018. Auch bei den Jungen war der neue Teil der Krimiserie mit 6,8 Prozent sehr gefragt. «Letzte Spur Berlin» überzeugte im Anschluss mit 5,25 Millionen Zusehern und 16,0 Prozent insgesamt sowie 5,8 Prozent bei den Jungen. Lediglich «aspekte» fiel ab 23.15 Uhr mit mageren 6,6 Prozent insgesamt sowie bei den 14- bis 49-Jährigen (dort ein guter Wert) etwas ab.

Das Erste hatte an diesem Abend mit 5,02 Millionen Zuschauern für «ARD extra: Die Corona-Lage» und 4,26 Millionen Interessierte für «Toni, männlich, Hebamme» das Nachsehen. Trotzdem überzeugte man mit guten 15,1 und 12,8 Prozent beim Gesamtpublikum.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117634
Finde ich...
super
schade
96 %
4 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Luke, die Schule und ich» startet so gut, wie es 2019 aufgehört hatnächster Artikel«Total Recall» und «Knowing»: Spielfilme nur Durchschnittsware
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
second-k
18.04.2020 11:28 Uhr 1
Interessant ist die Einordnung im Hinblick auf die Marktanteile. Zu erwähnen ist natürlich noch, dass die 4,99 Millionen die zweithöchste Reichweite der Sendungsgeschichte bedeuten.
tommy.sträubchen
20.04.2020 08:10 Uhr 2
Ich musste mal wieder Tränen lachen, besonders weil das Publikum aus Welke selber bestand der sich beklatscht hat...und natürlich weil in der Komik soviel Wahrheit steckte.
second-k
21.04.2020 00:46 Uhr 3
Das ging mir auch so! Ich fand es eine richtig gute Ausgabe.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung