Quotennews

«Mario Barth deckt auf» tut sich schwer

von   |  1 Kommentar

Eine Woche früher als gedacht am Start, hatte der Comedian mit seinem Primetime-Format zu kämpfen. Bei RTLZWEI hatte die Katze großen Erfolg.

Eigentlich wollte RTL an diesem Mittwoch das Osterfest mit einer eigens produzierten «Passion» feiern. Wegen Corona wurde daraus nichts. Als Alternative musste «Mario Barth deckt auf» eine Woche früher als geplant in der Primetime ran. Vor allem gegen das überragende «Promis unter Palmen» als Konkurrenz, tat sich die Show schwer. Die neue Folge kam nur auf durchschnittliche 11,3 Prozent Marktanteil und 1,05 Millionen Zuschauer in der klassischen Zielgruppe. Das sind für sich genommen keine schlechten Zahlen. Aber blickt man rein auf «Mario Barth deckt auf» war das Format deutlich weniger gefragt als in der Vergangenheit.

Als Mario Barth im Oktober 2019 zuletzt in der Primetime ran durfte, waren noch ausgezeichnete 16,8 Prozent bei den Jungen drin. Insgesamt sank die Zuschauerzahl der neuen Auftaktepisode im Vergleich zur erwähnten Oktober-Folge von 3,08 auf 2,30 Millionen. Die Gesamtsehbeteligung betrug nur 7,0 Prozent. Da ist in der kommenden Woche noch deutlich Luft nach oben. Allerdings muss man auch weiter gegen «Promis unter Palmen» antreten.

Im Anschluss an «Mario Barth deckt auf» machte «Stern TV» mit soliden Einschaltquoten weiter. Immerhin 0,68 Millionen 14- bis 49-Jährige blieben dran und sorgten für akzeptable 10,9 Prozent Marktanteil. Beim Gesamtpublikum sah es mit 1,65 Millionen Zuschauern und 8,1 Prozent Sehbeteiligung ähnlich durchschnittlich aus.

Beim Tochtersender RTLZWEI gab es dagegen Erfreuliches zu melden. «Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca» ergatterte mit 0,69 Millionen Jungen und 1,21 Millionen Zuschauern insgesamt ausgezeichnete 7,5 und 3,6 Prozent Marktanteil - ein sehr gelungener Start in die Primetime. Danach lief es für «Traumhochzeiten zum Schnäppchenpreis» und «Hartz und herzlich» mit 4,0 und 5,0 Prozent Zielgruppen-Marktanteil nicht mehr so berauschend.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117448
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie «Rosenheim-Cops» setzen ihren Siegeszug fortnächster Artikel«Raw» punktet bei ProSieben Maxx
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
09.04.2020 09:33 Uhr 1
Da darf sich RTL nicht wundern und es lag sicher nicht an der Show. Ansonsten holt Mario doch immer gute Quoten, nur durch die andauernden Programmänderungen von RTL ging das an den Zuschauern diesmal vorbei. Also, kein Wunder. Da hätte RTL mal besser planen sollen und ihn nicht dauernd verschieben sollen. Zumal man sowieso RTL nicht mehr schauen kann.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Roy Orbison Only The Lonely
Monument veröffentlicht Roy Orbisons "Only The Lonely". Roy Orbison brachte 1960 seinen ersten Millionenhit "Only the Lonely (Know the Way I Feel)"... » mehr

Werbung